DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Silvester in Regensburg - 5 Tage

RP Leserreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
29.12.2019 - 02.01.2020
Preis:
ab 1295 € pro Person

Besuchen Sie Regensburg – "die nördlichste Stadt Italiens" – zum Jahreswechsel. Das über 2000 Jahre alte Regensburg an der Donau wurde von den Römern gegründet und entwickelte sich im Mittelalter zu einer der bedeutendsten Städte Europas. Dank ihrer einstigen politischen Bedeutung und Rolle als mittelalterliches Handelszentrum als auch der herausragenden architektonischen und städtebaulichen Qualitäten wurde die "Altstadt Regensburg mit Stadtamhof" im Jahre 2006 zum UNESCO-Welterbe ernannt. In der "nördlichsten Stadt Italiens", wie Regensburg auch genannt wird, kann man die zahlreichen Werke romanischer und gotischer Baukunst in der historischen Altstadt bewundern. Kaum eine Stadt Deutschlands spiegelt die wichtigen politischen, wirtschaftlichen und religiösen Entwicklungen des hohen Mittelalters in ihrem noch vorhandenen Baubestand so lebendig wider.

1. Tag: Anreise & Abendessen in einem bayerischen Gasthaus
Am Nachmittag erreichen Sie den Hauptbahnhof Regensburg, von wo aus es nur ca. 5 Gehminuten zu Ihrem Hotel sind, welches mitten in der historischen Altstadt liegt. Nach dem Check-in haben Sie Zeit sich etwas frisch zu machen und einen ersten Eindruck von der hübschen Innenstadt zu bekommen. Zum Abendessen haben wir Ihnen Plätze in einem typischen bayerischen Gasthaus reserviert, wo Sie bei einem Abendessen den ersten Tag gesellig ausklingen lassen.

2. Tag: Stadtführung & Dom
Sie genießen das reichhaltige Frühstück im Hotel. Um 09.30 Uhr werden Sie von Ihrer örtlichen Stadtführerin im Eingangsbereich des Hotels zu einem ca. 1,5-stündigen Stadtrundgang durch die UNESCO-Welterbestadt Regensburg abgeholt. Erkunden Sie die historische Altstadt mit ihren zahlreichen Werken romanischer und gotischer Baukunst. Die bedeutendsten Baudenkmäler wie der Dom, das Rathaus, die Innenhöfe und Hauskapellen der mittelalterlichen Bürgerhäuser, das Schloss der Fürsten Thurn und Taxis, die romanischen Sakralbauten oder die gotischen Bettelordenskirchen lassen sich alle gut zu Fuß durch die verwinkelten Gässchen der Altstadt erkunden. Die Jahrhunderte alte Steinerne Brücke gehört zu den Hauptwerken europäischer Brückenbaukunst des Mittelalters und bietet eine malerische Kulisse für den Stadtspaziergang. Wer genau hinhört, gewinnt den Eindruck, die Steine würden Geschichten erzählen. Der Blick auf die nahezu zwanzig erhaltenen Patriziertürme, die bunten Häuser und die gewaltigen Torbögen, lässt ein südländisches Flair aufkommen und den Betrachter verstehen, warum die Donaumetropole auch die „nördlichste Stadt Italiens“ genannt wird. Um 11:00 Uhr erwartet Sie eine 75-minütige Domführung. Der Dom St. Peter ist das geistliche Herz des Bistums, der schon seit Jahrhunderten das Leben der Menschen prägt. Er ist zugleich Mittelpunkt der Stadt und gehört neben dem Kölner Dom zu den bedeutendsten gotischen Kathedralen Deutschlands. Er wurde im Stil der französischen Gotik errichtet und beeindruckt durch sein 32 Meter hohes Gewölbe. Die Bauzeit erstreckte sich über 600 Jahre und begann um das Jahr 1270. Der fachkundige Domführer erklärt Ihnen die Baugeschichte, die kunsthistorischen Schätze und weitere Besonderheiten der herausragenden Kathedrale. Nach der Führung gehen Sie zum Mittagessen in ein Restaurant direkt am Dom. Der restliche Tag und Abend steht Ihnen für eigene Erkundungen und einen Einkaufsbummel durch die vielen kleinen Geschäfte der Altstadt zur Verfügung.

3. Tag: Altes Rathaus, Schifffahrt & Silvesterabend
Nach dem Frühstück im Hotel treffen Sie sich in der Hotellobby und gehen zu Fuß zum Alten Rathaus. Hier entdecken Sie bei einer Führung das Gebäude mit dem historischen Reichssaal und der original erhaltenen Folterkammer. Errichtet wurde das Rathaus im Jahr 1245, als Regensburg zur Freien Reichstadt erhoben wurde. Ab 1594 fanden die vom Kaiser einberufenen Reichsversammlungen statt. Im ehemaligen Tanzsaal aus der ersten Hälfte des 14. Jh. Tagte von 1663 bis 1806 der "Immerwährende Reichstag". Bis heute haben sich viele Details aus jener Zeit erhalten. Im Anschluss haben Sie Gelegenheit zum Mittagessen. Im Anschluss geht es dann auf die Donau. Auf einer etwa zweistündigen Erlebnisrundfahrt von Regensburg zur Walhalla und zurück werden Sie von der Magie des Flusses verzaubert. An Bord der Kristallprinzessin erleben Sie die faszinierende Welt aus Wasser und Kristall! Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes entlang der Strecke werden über Bordlautsprecher erklärt. Zurück im Hotel bleibt Ihnen Zeit sich in Ruhe auf die Silvesterfeier vorzubereiten. Um 19.00 Uhr ist der Einlass in den historischen Herzogssaal. Im Herzen von Regensburg zwischen Domplatz und Kornmarkt gelegen, befindet sich der ehemalige Herzogshof. Seit dem Jahre 976 diente der Herzogsaal den bayerischen Herzögen als Versammlungsstätte und ist nachweislich der älteste erhaltene Repräsentationsbau des bayerischen Staates. Der einmalige Herzogssaal ist mit seinem gehobenen Ambiente und seinem historischen Flair somit ein außergewöhnlicher Rahmen für Ihre Silvesterfeier. Mit Live-Musik, Tanz und einer großen Auswahl an Getränke (1 Glas Sekt zur Begrüßung, Bier, Hauswein, Kaffee, Tee und Softgetränke bis 02.00 Uhr) kommen Sie hier fürstlich ins Neue Jahr. Die Vor- und Haupt-speise wird serviert, die Nachspeise als Buffet gereicht. Um Mitternacht gibt es noch einen kleinen Mitternachtssnack und mit einem Glas Sekt stoßen Sie beschwingt auf das neue Jahr an. Jeder Gast kehrt im Anschluss individuell wieder zu Fuß in das Hotel zurück.

4. Tag: Neujahrsbrunch , Kaffeetrinken & Neujahrskonzert
Heute schlafen Sie erst einmal richtig aus. Bis 11:30 Uhr können Sie das Katerfrühstück im Hotel genießen und starten somit gestärkt ins neue Jahr. Nutzen Sie die freie Zeit für einen gemütlichen Spaziergang durch die winterliche Altstadt. Am Nachmittag erwartet Sie im traditionellen Café zum Goldenen Kreuz ein Kaffeegedeck mit einem leckerem Stück Kuchen und einer heißen Tasse Kaffee. Im Anschluss sind Sie zu einem unterhaltsamen Neujahrskonzert im wunderschönen Theater Regensburg eingeladen. Das Theater Regensburg ist Bayerns größtes kommunales Mehrspartenhaus mit eigenen Ensembles für Musiktheater, Schauspiel, Tanz und Junges Theater sowie mit eigenem Philharmonischen Orchester und Opernchor. An die 700 Vorstellungen erreichen pro Jahr etwa 180.000 Zuschauer. DIE DEUTSCHE BÜHNE listete das Theater Regensburg wiederholt unter den drei besten Theatern in der Kategorie "Abseits der Zentren". Das herausragende Niveau der KünstlerInnen wurde in den vergangenen Jahren wiederholt durch den Bayerischen Kunstförderpreis gewürdigt. Am Neujahrstag werden hier im Neuhaussaal im festlichen Saal im Theater am Bismarckplatz Musikstücke mit dem Thema "Internationale Tänze" unter anderem von Carl Maria von Weber, Joseph Lanner, Antonín Dvořák, Johannes Brahms, Alexander Borodin, Manuel de Falla und Johann Strauß Sohn sowie Auszüge aus spanischen Operetten (Zarzuela) erklingen, es spielt das Philharmonische Orchester Regensburg.

5. Tag: Sonderführung auf Schloss Thurn und Taxis & Heimreise
Sie frühstücken noch einmal, bevor Sie auschecken und gemeinsam zum Schloss Thurn und Taxis gehen. Die Koffer können Sie an der Rezeption unterstellen. Nun beginnt Ihre Sonderführung durch das fürstliche Schloss und Kreuzgang St. Emmeram. Hervorgegangen ist der prachtvolle Komplex aus den Gebäuden des ehemaligen Benediktinerklosters St. Emmeram. Das Kloster wurde während der karolingischen Zeit im 8. Jahrhundert erbaut und im 18. Jahrhundert durch die Gebrüder Asam barockisiert. Damit gilt das frühere Kloster als eines der ältesten und bedeutendsten bayerischen Klöster überhaupt. Die bedeutenden Heiligen Emmeram und Wolfgang sowie Karolingerkaiser, bayerische Herzöge und Re-gensburger Bischöfe haben hier ihre Grablege gefunden. Nach dem Ende des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation verloren die Thurn und Taxis das Amt des Prinzipalkommissars und das des Generalpostmeisters. Für den Verlust wurden sie vom Bayerischen Königreich u. a. mit Waldbesitz und dem ungenutzten Stiftsgebäude des Klosters St. Emmeram entschädigt. Die Familie Thurn und Taxis baute das Kloster zu ihrer Hauptresidenz aus und es zählt heute zu den größten privaten Schlössern in Europa. Immer noch lebt die Familie Thurn und Taxis in Teilen des Schlosses. Während der Führung sehen Sie einen Teil des prächtigen Gebäudes mit seinen fürstlichen Prunkräumen, wertvollen Gemälden, wunderschönen Wandteppichen sowie den Kreuzgang und die angrenzenden Gebäude aus dem ältesten Teil des Klosters. Zurück im Hotel holen Sie Ihre Koffer und gehen zum Bahnhof von wo aus Sie am frühen Nachmittag Ihre Heimreise antreten.

 

Veranstalter: Droste Reisen GmbH | Berliner Allee 38 | 40212 Düsseldorf

  • Bahnfahrt (1. Klasse) ab/bis Düsseldorf nach Regensburg
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück im ****Hotel am Peterstor
  • 2× Abendessen in ausgewählten Restaurants
  • 1× Mittagessen am Dom Geführter Stadtrundgang
  • Führungen: Dom St. Peter, Altes Rathaus & Schloss Thurn und Taxis
  • Schifffahrt auf der Donau
  • Eintrittskarte (Kat. 1) für das Neujahrs-Sinfoniekonzert im Theater Regensburg
  • Silvesterfeier mit Buffet, ausgewählten Getränken, Live-Musik & Tanz
  • DROSTE-Reisebegleitung ab/bis Düsseldorf: Corinna Spellerberg

****Hotel am Peterstor

Details
  • pro Person im DZ
    1295 €
  • Pro Person im EZ
    1380 €

****Hotel am Peterstor

Das Hotel am Peterstor liegt direkt in der wunderschönen Altstadt von Regensburg. Alle Sehenswürdigkeiten, wie Dom, das fürstliche Schloss, die steinerne Brücke oder der Regensburger Bahnhof sind in unmittelbarer Nähe. Die 36 Zimmer sind mit Dusche/WC, Haartrockner, hochwertigen Vollholzmöbel, Flatscreen Fernseher, ergonomischen Boxspringbetten, Wasserkocher mit Kaffee-/Teezubehör und Schreibtisch ausgestattet. Freundliche Farben sorgen für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre. Den Tag beginnen Sie mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, bevor Sie zu Ihrer Entdeckungsreise in Regensburg aufbrechen.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Programm- & Zeitenänderungen vorbehalten