DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Jahresausklang in Dresden (eigene Anreise) - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
31.12.2022 - 03.01.2023
Preis:
ab 1195 € pro Person

Dresden ist weltbekannt für seine traumhafte Barockarchitektur, für die Frauenkirche, den Zwinger, die Semperoper und die herrliche Lage im Elbtal. Sie lernen neben Dresden auch das Schloss Wackerbarth und die Jahrhundertelange Sekt und Weintradition des Weingutes kennen. Eindrucksvoll ist zudem das Residenzschloss Dresden. Den Jahreswechsel erleben Sie in dem Restaurant «Luisenhof» hoch über der Elbe – daher auch der Spitzname «Der Balkon Dresdens». Ein weiterer Höhepunkt ist die Aufführung der Operette «Die Fledermaus» in der beeindruckenden Semperoper. Kommen Sie mit nach Dresden und entdecken den besonderen Reiz dieser Stadt.

1.Tag: Anreise | Silvesterfeier
Individuelle Anreise nach Dresden zu Ihrem 4*-Hotel HILTON in der Nähe der Frauenkirche. Nach dem Check können Sie sich auf den Jahreswechsel vorbereiten: ein besonderer Abend erwartet Sie. 
Um 17.00 Uhr treffen Sie sich mit Ihrer örtlichen Reiseleitung in der Lobby des Hotels. Eine kleine Orientierungsrundfahrt durch die erleuchtete Stadt führt schließlich zu der gegenüberliegenden Elbseite hinauf zum Restaurant Luisenhof, das auch «Der Balkon Dresdens» genannt wird. Ein festliches Buffet ist für Sie vorbereitet und für Stimmung zum Jahreswechsel ist gesorgt. Um Mitternacht genießen Sie den eindrucksvollen Blick über die Stadt Dresden mit den vielen Feuerwerken, die den Nachthimmel erleuchten. Gegen 01.00 Uhr ist die Veranstaltung beendet und Sie fahren mit dem Bus zurück zu Ihrem Hotel.


2.Tag: Altstadtrundgang | Schloss Wackerbarth
Nach einem Langschläferfrühstück empfängt Sie Ihre örtliche Reiseleitung zu einem Rundgang durch die sehenswerte Altstadt von Dresden. Historisch gesehen ist die Innere Altstadt Dresdens DAS Zeichen für den Wiederaufbau. Durch die Bombenangriffe im Februar 1945 zu großen Teilen fast komplett zerstört, zeigt sie sich heute wieder in vollem Glanz. Kein anderer Stadtteil Dresdens ist so dicht besiedelt mit historischen Bauwerken. Zu erwähnen seien hier die Brühlsche Terrasse mit Ständehaus und Hofkirche, die rekonstruierte Frauenkirche am Neumarkt, die Kreuzkirche am Altmarkt, der Zwinger, die Semperoper, das Residenzschloss und die Münzgasse, welche eine beliebte Verbindung zwischen Neumarkt und Brühlscher Terrasse ist. Ein besonderes ist die Frauenkirche, die Sie am Morgen des Abreisetages besichtigen werden. Der berühmte Kuppelbau entstand im 18. Jahrhundert und wurde kurz
vor Ende des Zweites Weltkrieges zerstört. Ihre Ruine verblieb viele Jahre als Mahnmal im Herzen der Stadt. Im Zeitraum 1993 bis 2005 erfolgte der Wiederaufbau des prächtigen Bauwerkes.
Nach einer individuellen Mittagspause in der Altstadt fahren Sie zum nahe gelegen Schloss Wackerbarth. Die Wurzeln des Schlosses liegen in der jahrhundertelangen Genuss-Tradition im sächsischen Elbtal: Seit mehr als 850 Jahren prägt der Weinbau hier die Landschaft und das Leben der Menschen; vor 180 Jahren brachten Kellermeister aus Reims die französische Kunst der Sektbereitung nach Radebeul. Eng verbunden ist die Geschichte auch mit dem sächsischen Hof zur Glanzzeit des Dresdner Barock. Zwischen 1727 und 1730 ließ August Christoph Graf von Wackerbarth eine barocke Schloss und Gartenanlage inmitten der Radebeuler Weinberge erbauen. Der Graf war einer der engsten Vertrauten Augusts des Starken und begleitete zahlreiche wichtige Ämter. In Sachsen reifen seit Jahrhunderten feinste Sekte klassisch in der Flasche. Sie erleben die prickelnde Handwerkskunst bei einer Führung durch die Manufaktur und lassen bei der Sektverkostung am Neujahrstag «die Korken knallen». Am späten Nachmittag fahren Sie zurück zum Hotel. Zu Abend essen Sie heute in einem Restaurant in der Altstadt.


3.Tag: Residenzschloss | Konzert in der Semperoper
Heute werden Sie das Residenzschloss besichtigen. Den Herrschaftssitz und kulturellen Mittelpunkt der sächsischen Hauptstadt mit fast 800-jähriger Geschichte spiegelt das Residenzschloss Dresden wider. Im Zweiten Weltkrieg stark zerstört, beherbergt das wiederhergestellte Schloss heute die Staatlichen Kunstsammlungen Dresdens. Sie werden das wunderschöne Bauwerk im Rahmen einer Führung zu den Höhepunkten der sich im Schloss befindlichen Museen besichtigen. Faszinierend ist u.a. das weltberühmte Grüne Gewölbe. Es beherbergt die historische Museumssammlung der ehemaligen Schatzkammer der Wettiner Fürsten von der Renaissance bis zum Klassizismus. Der Rest des Tages steht Ihne für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung.
Ein kulturelles Highlight erwartet Sie am Abend. Sie werden die hochkarätige Aufführung der Operette «Die Fledermaus» von Johann Strauss genießen. Um sich an seinem Freund Eisenstein zu rächen, inszeniert Dr. Falke alias die Fledermaus ein Verwechslungsspiel beim Ball des Grafen Orlofsky. Dort treffen sich ein Marquis und ein Chevalier, eine ungarische Gräfin und angehende Künstlerinnen. Jedoch: niemand ist der, für den er sich ausgibt.

4.Tag: Frauenkirche | Abreise
Nach dem Frühstück individueller Checkout. Ein gemeinsamer Programmpunkt steht noch an: Sie spazieren zur Frauenkirche - hier ist eine Führung für Sie reserviert. »Porta patet, cor magis« Die Tür steht offen, aber das Herz noch mehr. Die alte Begrüßungsformel
der Benediktiner, die heute noch über dem Eingang vieler Klöster steht, schreibt die virtuelle Porta der Stiftung Frauenkirche Dresden. Dieser berühmteste Sakralbau der Barockzeit ist ein echtes „Hybrid". Als Gotteshaus eines selbstbewussten Dresdner Bürgertums war sie dies immer schon. Seit ihrem Wiederaufbau, der mit der Weihe am 30. Oktober 2005 glücklich vollendet wurde, ist sie es mehr denn je. Das Führungspersonal erläutert Geschichte und Botschaft der Frauenkirche sowie den Kirchenraum. Je nach eigener Planung treten Sie mit fantastischen neuen Eindrücken Ihre individuelle Heimreise an.

Veranstalter: Mondial Tours MT SA, CH-Locarno

  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im ****Hotel Hilton in Dresden
  • Silvesterfeier mit Mehrgang-Menü im Restaurant Luisenhof
  • 1 x Abendessen in einem Restaurant in der Altstadt (2.Tag)
  • Führung und Sektprobe im Weingut Schloss Wackerbarth
  • Rundgang durch Dresdens Altstadt
  • Besichtigung Residenzschloss Dresden inkl. Eintritt
  • Eintrittskarte (Kat. 1) für die Strauss Operette "Die Fledermaus" am 02.01.2023 in der Semperoper
  • Führung Frauenkirche
  • Örtliche Reiseleitung

 

****Hilton Hotel Dresden

Details
  • p.P. im DZ
    1195 €

Übernachtung laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1195 €

Fakultativ

  • EZ-Zuschlag
    210 €

****Hilton Hotel Dresden

Das 4-Sterne Hotel HILTON in Dresden liegt inmitten der Altstadt und in unmittelbarer Nähe der Frauenkirche und Brühlschen Terrasse. Diese zentrale Lage bietet sich an, die Altstadt Dresden zu Fuß zu entdecken. Alle 333 komfortablen Zimmer und Suiten sind mit Bad oder Dusche/WC ausgestattet. Zur Einrichtung gehört ebenfalls ein Föhn, TV, Minibar, Minisafe und ein Schreibtisch. Wählen Sie aus 12 Restaurants, Bars und Cafés (u.a. "Bierhaus Dampfschiff") und genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten.

Reisen Sie mit dem Auto an, stehen Ihnen verschiedene nahegelegene Parkhäuser gegen eine Gebühr von ca. 25 EUR pro Tag zur Verfügung. 

  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
  • Programm- & Zeitenänderungen vorbehalten
  • Eine eventuelle Citytax/Kurtaxe ist vor Ort zu bezahlen.
  • COVID-19: Es gelten die jeweils aktuellen COVID-Bestimmungen für den
    Impfstatus sowie die Einreisebestimmungen der Länder und
    Hygienebestimmungen bei Besichtigungen.