DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Opernfestival in Plovdiv - 5 Tage

Städte & Kultur Europa
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
20.07.2018 - 24.07.2018
Preis:
ab 1230 € pro Person

Auf nach Bulgarien: Entdecken Sie Plovdiv und genießen Sie Verdis "Otello" als Open-Air-Aufführung im Rahmen des Opernfestivals! Außerdem auf dem Programm: das farbenprächtige Kloster von Batschkovo und die goldene Hauptstadt Sofia.

1. Tag: Der Balkan grüßt!
Vormittags Flug nach Sofia, wo Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter empfängt. Vom Flughafen geht es per Bus direkt weiter zu Ihrem Hotel in Plovdiv. Bei einem gemeinsamen Abendessen stimmen wir uns kulinarisch auf die nächsten Tage ein. Drei Übernachtungen.

2. Tag: "Otello" in Plovdiv
Nach dem Frühstück tauchen wir ein in die tausendjährige Geschichte der vielleicht schönsten Stadt Bulgariens und Europäischen Kulturhauptstadt 2019: Wir entdecken Plovdivs Altstadt mit ihrem mediterranen Flair und den historischen Denkmälern der Thraker, Römer und Osmanen. Anschließend nehmen wir das Kloster von Batschkovo unter die Lupe - farbgewaltige Fresken inklusive. Zurück in Plovdiv lassen wir uns das Abendessen in der Altstadt gut schmecken. Danach wartet das musikalische Highlight der Reise auf uns: "Otello" im antiken römischen Theater.

3. Tag: Im Reich der Thraker
Durch die Oberthrakische Tiefebene erreichen wir das Tal der thrakischen Könige. Dort folgen wir den Spuren des indogermanischen Volkes und entdecken über 2000 Jahre alte Tempel. Hier sehen wir auch unser erstes Grabmal der Thraker: Kosmatka. Im Museum von Kasanlak bestaunen wir ihre Opfer- und Grabbeigaben. Krönung im Anschluss: die Besichtigung des thrakischen Fürstengrabes (UNESCO-Welterbe) – oder besser gesagt der Replik, da das Original für Besucher nicht zugänglich ist. Unweit von Kasanlak glänzen die Goldkuppeln der Gedächtniskirche in Shipka. Zum Abendessen probieren wir auf einem Weingut, was die lokalen Rebsorten so können.

4. Tag: Goldene Hauptstadt
Fahrt nach Sofia. Höhepunkt unserer City-Tour durch die Hauptstadt: die Alexander-Newski-Gedächtniskathedrale mit ihren goldglitzernden Kuppeln. Nicht minder prächtig sind der Königspalast und die Georgskirche. Dazwischen - wie aus einer anderen Welt - die Bauten des sozialistischen Realismus. Natürlich lassen wir uns auch die sensationellen Thrakerschätze und Grabbeigaben aus dem Rosental im Nationalhistorischen Museum sowie die üppigen Wandmalereien in der Bojana-Kirche (UNESCO-Welterbe) nicht entgehen. Beim Abendessen in einem der vielen Lokale der Hauptstadt verabschieden wir uns kulinarisch.

5. Tag: Do vishdane, Balgarija!
Shoppen im modernen Einkaufszentrum TZUM oder relaxen im Stadtgarten - machen Sie, worauf Sie spontan Lust haben! Sie suchen noch ein echtes Highlight? Dann besuchen Sie den orthodoxen Gottesdienst in der Alexander-Newski-Kathedrale! Mittags verabschieden Sie sich von Ihrem Reiseleiter und am frühen Nachmittag fliegen Sie zurück in die Heimat.

Veranstalter: Studiosus Reisen München
 

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von München nach Sofia und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Rundreise/Ausflüge in bequemem, landesüblichem Reisebus
  • 4 Übernachtungen in bewährten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen im Hotel und 2 in typischen Restaurants, eine Weinprobe mit Abendessen
  • Opernkarte (I. Kat.)
  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Übernachtung laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1230 €

Fakultativ

  • Flugzuschlag Düsseldorf
    29 €
  • EZ-Zuschlag
    175 €

"Otello" von Giuseppe Verdi

Open-Air-Aufführung am 21.7.2018 um 20.00 Uhr im antiken römischen Theater in Plovdiv. Orchester, Solisten und Chor der Oper von Plovdiv. Die genaue Besetzung stand bei Drucklegung noch nicht fest.

Ihr Reiseleiter gibt Ihnen eine Einführung zu Komponist, Werk und Aufführung.
Opernland Bulgarien

Kulturfans, die Sofia wegen ihrer berühmten Nationaloper schätzen, werden Plovdiv lieben. Bulgariens zweitgrößte Stadt gilt als Mekka aller Opernfans des Landes und weit darüber hinaus. Denn hier ist man musikbegeistert, musiziert selbst und verehrt seine Bühnenstars zutiefst. Seit 1965 zählen die Open-Air-Aufführungen im Plovdiver Sommer zu den alljährlichen Musiktheater-Highlights. Vor über 30 Jahren konnte man damit an einen einzigartigen Ort umziehen: in das von den Römern errichtete Theater von Philippopolis - wie Plovdiv einst hieß. Das zufällig bei Bauarbeiten entdeckte Areal war von einer 15 Meter dicken Erdschicht bedeckt. Es bot in der Antike rund 6000 Besuchern Platz.
 

Vorgesehene Hotels:

Ort............Nächte.............Hotelname:
Plovdiv.....3........................Ramada Trimontium****
Sofia....... 1....................... Grand Hotel Sofia*****


Für die Einreise nach Bulgarien benötigen Deutsche, Schweizer und Österreicher einen Reisepass oder Personalausweis (Identitätskarte), der noch mindestens drei Monate über den Aufenthalt hinaus gültig ist.