DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Montenegro & Kroatien - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 1395 € pro Person

Entdecken Sie die schönsten Seiten Montenegros: Beeindruckende Bergkulissen im Lovcen-Nationalpark, das glasklare Wasser der Adria, venezianische Altstädte und dazu herzliche Gastfreundschaft. Im Nachbarland Kroatien erwartet Sie Dubrovnik, die Perle der Adria, mit seiner UNESCO-geadelten Altstadt. Wer mag, kommt mit zum Ausflug auf den Skutarisee und zu einer entspannten Bootstour entlang der Inseln vor der Küste Dubrovniks

1. Tag: Flug nach Montenegro
Flug von Frankfurt nach Podgorica. Abholung am Flughafen und Transfer zum Hotel in Budva. Beim Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen.

2. Tag: Im Lovcen-Nationalpark
In Cetinje, der ehemaligen Hauptstadt Montenegros, begegnen Ihnen steinerne Zeugen der Königszeit und ein verwunschenes Kloster. Besonders beeindruckend: ein dreidimensionales Relief von Montenegro. Weiter geht's durch die malerische Landschaft des Lovcen-Nationalparks. Zwischen grünen Wiesen und kargen Bergen liegt das Dorf Njegusi. Eine Kostprobe des berühmten Njeguski-Prsut? Das Dorf ist bekannt für seinen köstlichen Rohschinken. Bei einer Familie erhalten Sie einen Einblick in die traditionelle Produktion. Welche Rolle der Wind für die außergewöhnliche Qualität spielt, erfahren Sie im Gespräch mit dem Hausherrn. Über eine der schönsten Panorama-straßen Europas windet sich der Weg hinab zur Küste nach Kotor. Traumhafte Ausblicke belohnen die kurvenreiche Fahrt. Die Altstadt Kotors präsentiert sich stolz mit ihren Palästen und Kirchen. Anschließend weiter in die Barockstadt Perast, wo Sie per Boot einen Abstecher auf die Insel "Maria vom Felsen" machen.

3. Tag: "Kloser Ostrog" (fakultativ)
Der Tag stehet Ihnen zur freien Verfügung. Wer möchte, nimmt an einem Ausflug teil: Wie ein Schwalbennest im Felsen erbaut, befindet sich in den Bergen Montenegros eines der wichtigsten Heiligtümer der serbisch-orthodoxen Kirche. Jährlich pilgern hunderttausende Gläubige zum Kloster Ostrog, der letzten Ruhestätte des Heiligen Danilo. Sie erklimmen den Weg zum Kloster mit dem Minibus. Landschaftlich ebenso eindrucksvoll: der Skutarisee. Bei einer Bootsfahrt schippern Sie auf dem größten See des Balkans – Natur pur! Ob Sie Pelikane, Reiher und andere Wildvögel entdecken? Der See ist bekannt für seinen großen Fischreichtum: Hechte, Karpfen und Lachsforellen tummeln sich hier. An Bord lassen Sie sich ein Fischpicknick schmecken und genießen den Ausblick auf die umliegenden Berge. Am Abend kehren Sie zurück zum Hotel in Budva.

4. Tag: Montenegros Süden
Entlang der Küste fahren Sie in den Süden Montenegros. Die Altstadt von Bar duckt sich im Schutz einer Burg, die auf einem Felsen des Rumija-Gebirges thront. Einst versteckten sich die Bewohner der Küstenorte hier im Hinterland vor Piratenangriffen. Ein traumhaftes Stück Natur entdecken Sie auf der Insel Ada Bojana, die in der Mündung des Flusses Bojana liegt und zahlreiche seltene Vogelarten beheimatet. Die südlichste Stadt des Landes ist Ulcinj mit einer sehenswerten Altstadt, in der viele Moscheen von der osmanischen Vergangenheit zeugen.

5. Tag: Budva
Den Vormittag verbringen Sie bei einem gemütlichen Spaziergang in Budva. Die Stadt liegt auf einer kleinen Halbinsel und wurde sowohl von Venezianern als auch Habsburgern regiert. Heute präsentiert sie sich in neuem Glanz und mit einer fast vollständig erhaltenen Stadtmauer. Sie un-ternehmen eine Bootsfahrt entlang der vorgelagerten Inseln Sveti Nikolaus und Sveti Stefan und machen sich dann auf den Weg nach Kroatien. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel vor den Toren Dubrovniks.

6. Tag: Dubrovnik
Beim Streifzug durch Dubrovnik erkunden Sie die Kathedrale und erfahren, warum die Franziskaner in ihrem Kloster eine der ältesten Apotheken Europas beherbergen. Eine gewaltige, zwei Kilometer lange Mauer umspannt die Altstadt – machen Sie hier auf eigene Faust einen Spaziergang über den Dächern Dubrovniks oder bummeln Sie durch die Gassen. Wenn am Abend die Kreuzfahrtschiffe den Hafen verlassen haben, lässt es sich noch schöner flanieren und die zahllosen Lokale im Stadtzentrum laden zum Entspannen bei einem Glas Wein ein.

7. Tag: Elaphitischen Inseln
Den heutigen Tag können Sie ganz nach Lust und Laune in Dubrovnik verbringen. Oder Sie kommen mit zu einem Bootsausflug auf die Elaphitischen Inseln. Azurblaue Wellen, die Meeresbrise weht um Ihre Nase. Sie besuchen die Inseln Koločep, Lopud und Šipan und haben Zeit, die atemberaubende Natur zu genießen. Die Inseln sind größtenteils von Kiefernwäldern bedeckt, dazu kommen viele Orangen- und Lorbeerbäume. Idylle pur – kein Wunder, dass die Adligen einst die Inselgruppe als Sommerfrische auswählten. Badesachen nicht vergessen! Auf Lopud lockt einer der wenigen Sandstrände Kroatiens.

8. Tag: Abschied
Am Vormittag Transfer zum Flughafen Podgorica für den Rückflug mit Montenegro Airlines nach Frankfurt. Ankunft am Nachmittag.

  • Flüge ab/bis Frankfurt nach Podgorica, inkl. Rail&Fly (2. Klasse) ab/bis Heimatbahnhof
  • Transfers, Stadtrundfahrten und Rundreise mit landesüblichen, klimatisierten Reisebussen
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension in guten Mittelklassehotels
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Deutsch sprechende, wechselnde Marco Polo Reiseleitungen in Montenegro und Kroatien
  • Schinkenverkostung in Njegusi
  • Bootsfahrten am 2. und 5. Tag
  • Ausführliche Reiseunterlagen

Übernachtungen in guten Mittelklassehotels

  • pro Person im DZ
    1395 €
  • Pro Person im EZ
    1630 €

Fakultativ

  • Ausflugspaket
    195 €
  • Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
  • Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Veranstalter bis spätestens am 21. Tag vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
  • Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Für Reiseteil-nehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich beim zuständigen Konsulat zu erkundigen. Impfungen sind nicht vorgeschrieben.