DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Grand Prix Historique in Monaco - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
08.05.2020 - 11.05.2020
Preis:
ab 1380 € pro Person

Eines der spektakulärsten Oldtimerrennen der Welt feierte im Mai 2016 bereits sein zehnjähriges. 1997 erstmalig ausgetragen, entwickelte sich der Grand Prix de Monaco Historique in wenigen Jahren zu einer der exklusivsten Veranstaltungen für Liebhaber alter Rennwagen. Alle zwei Jahre, zwei Wochen vor dem Großen Preis der Formel 1, messen sich auf dem 3,337 Kilometer langen Circuit de Monaco die schönsten und schnellsten Fahrzeuge ihrer Zeit. Erkunden Sie die französische Hafenstadt Nizza an der Côte d‘Azur, entdecken Sie die Schätze der Oldtimersammlung von Fürst Rainier III. und erleben Sie als Höhepunkt Ihrer Kurzreise den einzigartigen Grand Prix de Monaco Historique.

1. Tag: Anreise & Rundgang durch die Altstadt Vieux Nice
Sie fliegen von Düsseldorf nach Nizza. In der vielseitigen Hafenstadt an der Côte d‘Azur werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen. Nach der Begrüßung lernen Sie die Altstadt Vieux Nice bei einem Rundgang kennen. Zunächst sehen Sie die elegante Promenade des Anglais, die zwischen 1822 und 1824 angelegte Prachtstraße am Mittelmeer. Durch zauberhafte kleine Gassen gelangen Sie dann zu farbenfrohen Plätzen mit beeindruckenden Sakralbauten und Stadtpalästen. Zahlreiche Gebäude sind im Stil des Barock und der Belle Époque gestaltet. Zum Abschluss besuchen Sie den Colline du Château oberhalb der Altstadt. Auf dem rund 90 Meter hohen Schlosshügel befinden sich die Ruinen einer im Jahr 1706 zerstörten Zitadelle, die einst zur Verteidigung der Stadt diente. Genießen Sie den herrlichen Ausblick über die mondän anmutende Stadt. Im Anschluss erreichen Sie Ihr Hotel. Nach der Zimmerbelegung lassen Sie den Tag beim gemeinsamen Abendessen in einem bei Einheimischen geschätzten Restaurant gemütlich ausklingen.

2. Tag: Oldtimerschatz von Fürst Rainer III. & Qualifikation
Nachdem Sie gemütlich gefrühstückt haben, fahren Sie mit dem Zug nach Monaco – dem nach dem Vatikan zweitkleinsten Staat der Welt. Seit 1997 findet im Fürstentum alle zwei Jahre der vom Automobile Club de Monaco organisierte Grand Prix Historique statt. Das zwei Wochen vor dem Formel-1-Grand-Prix von Monaco auf demselben Kurs ausgetragene Rennen entwickelte sich schnell zu einer beliebten Veranstaltung für Liebhaber des klassischen Motorsports und Sammler. Der berühmteste Sammler des Fürstentums war sicherlich Fürst Rainier III. Dabei war das einstige Staatsoberhaupt stets Individualist. Seine umfangreiche Sammlung stellte Fürst Rainier III. nicht nach Ansehen oder Marke, sondern nach seinem persönlichen Geschmack zusammen. Bei der Besichtigung der beeindruckenden Oldtimersammlung im Palais Princier – der offiziellen Residenz des Fürsten – in der Altstadt Monaco-Ville werden Sie feststellen, dass der Geschmack des 2005 verstorbenen Fürsten durchaus erlesen war. Zu den Raritäten gehört der 1903 erbaute De Dion Bouton oder der 14 PS "starke" grüne Napier T 78 aus dem Jahr 1914. Herzrasen unter leidenschaftlichen Autofans lösen aber zumeist vor allem der Ferrari Dino 246 GT im typischen Rot oder der Bugatti 35 B aus – mit einem Fahrzeug dieses Typs gewann William Grover-Williams im Jahr 1929 den ersten Großen Preis von Monaco. Inmitten dieser edlen Fahrzeuge entdecken Sie wahre Kultobjekte – eine Isetta, einen Fiat 500 und einen Trabant. Der Fürst liebte Autos – nicht einfach Prestige. Stimmen Sie sich zwischen den über 100 historischen Autos und Sportwagen auf den Motorsport ein. Im Anschluss erwarten Sie Motorensound, glänzendes Chrom und qualmende Reifen. Ein Highlight Ihrer Reise sind die Tribünenplätze. Direkt gegenüber des weltberühmten Grand Casino von Monte-Carlo und links vom luxuriösen Hôtel de Paris gelegen, bietet sich Ihnen eine fantastische Sicht auf die Strecke. Sie erleben die Qualifikation zum Grand Prix de Monaco Historique hautnah. Die historischen Rennwagen erreichen – von der Start-/Zielgeraden am Boulevard Albert 1er und der Rue Sainte-Dévote kommend – das Hôtel de Paris sowie den Place du Casino und gelangen über die Avenue des Spélugues zur anspruchsvollen Haarnadel. Auf dem Boulevard Louis II. durchqueren die Fahrer den berühmten Tunnel. Über eine große Videoleinwand können Sie auch die Teile des Kurses überblicken, die von Ihrer Tribüne aus nicht direkt einsehbar sind. Nach diesem beeindruckenden Erlebnis fahren Sie in Begleitung Ihrer Reiseleitung mit dem Zug zurück nach Nizza.

3. Tag: Grand Prix de Monaco Historique
Auch der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Grand Prix Historique. Am Morgen fahren Sie erneut mit dem Zug in das nahegelegene Fürstentum. Freuen Sie sich auf den zweiten Tag des Oldtimerrennens und lassen Sie sich erneut von der Faszination Motorsport in den Bann ziehen. In Monte-Carlo treffen exklusive Rennwagen aufeinander, die zu den schnellsten und schönsten ihrer Zeit zählten. Nicht selten ist die historische, vom Reglement in sieben Klassen unterteilte Variante des Grand Prix mit ihren harten Kämpfen und den zahlreichen Havarien spannender und spektakulärer als die moderne Formel 1. Dabei sind es vor allem Formel-1-Legenden wie der Lotus 72, welche diesen Grand Prix so besonders machen. Einer der bekanntesten und bisher erfolgreichsten Teilnehmer des Rennens ist der vielfache Sieger Duncan Dayton mit seinem Brabham BT33 aus dem Jahr 1970. Neben Profifahrern nehmen auch zahlreiche Amateure am Grand Prix Historique teil. Am späten Nachmittag machen Sie sich mit dem Zug auf den Rückweg nach Nizza. Das Abendessen genießen Sie in einem typischen Restaurant am Blumenmarkt.

4. Tag: Museumstours (fakultativ) & Abreise
Nizzas auf einem Hügel gelegener Stadtteil Cimiez war im dritten bis zweiten vorchristlichen Jahrhundert Stützpunkt eines ligurischen Stammes und wurde 14 vor Christus unter dem römischen Kaiser Augustus Hauptort der Provinz Alpes Maritimae. Wenn Sie möchten, fahren Sie nach dem Frühstück nach Cimiez, wo Sie ein Rundgang durch den Rosengarten des Franziskanerklosters erwartet. Auf dem Friedhof fand Matisse seine letzte Ruhe. Dem 1954 verstorbenen Maler, Grafiker, Zeichner und Bildhauer widmen Sie sich anschließend. Sie besuchen das Musée Matisse in einer Villa aus dem 17. Jahrhundert. Freuen Sie sich auf Gemälde, Zeichnungen, Gravuren, Skulpturen, Fotografien und Objekte aus Matisses‘ Besitz. Nach der Besichtigung gelangen Sie zum Musée Message Biblique Marc Chagall. Das Museum wurde zu Lebzeiten des Malers eingerichtet und beherbergt die 17 Werke Chagalls "Biblischer Botschaft". Nach einem Mittagsimbiss an der weltberühmten Promenade des Anglais steht der restliche Tag zur freien Verfügung. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht und treten den Rückflug nach Düsseldorf an.

 

Veranstalter: Mondial Tours MT SA | Via Vallemaggia 73 | CH - 6600 Locarno

  • Flüge ab/bis Düsseldorf nach Nizza (Umsteigeverbindung möglich)
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Zugfahrt nach Monaco und zurück (am 2. und 3. Tag)
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im ****Hotel Nice Riviera in Nizza
  • 2 Abendessen in ausgewählten Restaurants (am 1. und 3. Tag)
  • Rundgang durch Nizzas Altstadt Vieux Nice
  • Besichtigung der Oldtimersammlung von Fürst Rainier III. im Palais Princier, inklusive Eintritt
  • Besuch des Grand Prix de Monaco Historique an zwei Tagen (Qualifikation und Rennen), Tribünenplätze der Kat. B
  • Qualifizierte, deutschsprechende Reiseleitung
  • Ausführliche Reiseunterlagen

****Hotel Nice Riviera

Details
  • pro Person im DZ
    1380 €
  • Pro Person im EZ
    1670 €

Fakultativ

  • Ausflug: Museumstour
    100 €

****Hotel Nice Riviera

Das gepflegte ****Hotel befindet sich im Herzen von Nizza. Die Loungebar des Hotels, das Café Riviera, verfügt über kostenfreies WLAN und lädt zum Entspannen bei einem Getränk ein. Modern eingerichtete Zimmer mit Bad/Dusche, WC und Klimaanlage.

  • Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
  • Programm- & Zeitenänderungen vorbehalten