DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Polen: Masuren, Danzig & Stettin - 9 Tage

RP Leserreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 1395 € pro Person

Kontraste im Norden Polens: Auf dieser Reise tauchen wir ein in die wunderschöne Weite der Masurischen Seenplatte. Wir bewundern mächtige Burgen und Dome, die Adel und Kirche hinterließen, und atmen in unberührten Flusslandschaften tief durch. Kopernikus' Geheimnis lüften wir in Frombork und in der alten Hansestadt Danzig und genießen wir die frische Brise der Ostsee.

• Seenlandschaft der Masuren
• Danzig und die Ostsee
• Gniezno, Torun und Stettin
• Viele Mahlzeiten inklusive
• Auf Wunsch: Anreise per Bahn

 

1. Tag: Auf nach Polen
Eigenanreise zum Berliner Ostbahnhof, wo Sie um 14:00 Uhr Ihr Reiseleiter abholt und im Bus mit nach Poznan (Pozen) nimmt. Auf einem Spaziergang erkunden Sie die Altstadt mit dem Rathaus im Renaissancestil. Beim Willkommensabendessen in einem Altstadtlokal lernen Sie die polnische Küche und Ihre Mitreisenden kennen.

2. Tag: Gniezno und Torun
Nach dem Frühstück Fahrt nach Gniezno (Gnesen), wo Sie die Krönungskirche der polnischen Könige in ihren Bann zieht. Auf den historischen Bronzetüren verfolgen Sie auf 18 Reliefs den heiligen Adalbert beim Missionieren der Pruzzen. Auf den Spuren der Kreuzritter fahren Sie weiter nach Torun (Thorn). Beim Stadtrundgang fallen die vielen jungen Leute auf: Torun ist eine bedeutende Studentenstadt. Die Geburtskirche Nicolaus Kopernikus bietet Backsteingotik vom Feinsten: Sie bestaunen Kirchen, Bürgerhäuser, Speicher und Wehrmauern. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Mragowo (Sensburg), wo Sie die nächsten drei Nächte verbringen. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Wasserwelt der Masuren
Von Mikolajki (Nikolaiken) geht es über Seen und durch Kanäle nach Ruciane Nida (Rudczanny), dann durch wunderschöne Landschaft weiter nach Krutyn (Kruttinnen).
Alle Mann an Bord! Sie besteigen ein Stakenboot und genießen bei einer Fahrt durch das Schutzgebiet die Ruhe und Natur. Ihr Bootsführer erklärt Ihnen, wie er das Floß lediglich mit einer Stange durch den flachen Fluss steuert. Wer Lust hat, darf es selbst einmal probieren. Zur Stärkung gibt es anschließend Fisch zum Mittagessen. Auf dem Rückweg zum Hotel besuchen Sie das russisch-orthodoxe Philipponenkloster aus dem 18. Jahrhundert.

4. Tag: Kirchen und Schlösser
Wir fahren zur barocken Wallfahrtskirche Heiligelinde (Swieta Lipka). Die Jesuiten verwirklichten sich hier mit allerlei Verzierungen und einer Orgel, die sowohl Ohr als auch Auge verzückt: Die geschnitzten Figuren scheinen zur Musik des kurzen Orgelkonzerts zu tanzen. Anschließend nähern Sie in Ketrzyn (Rastenburg) einem dunklen Kapitel der deutschen Geschichte: Mit der Wolfsschanze besuchen Sie eines der Führerhauptquartiere während des 2. Weltkriegs. Vorbei an den Schlössern von Sztynort (Steinort) und Gizycko (Lötzen) geht es schließlich zurück zu Ihrem Hotel in Mragowo, wo Sie ein Grillabend mit Folkloremusik erwartet.

5. Tag: Auf Kopernikus Spuren
Heute verlassen Sie die Masuren und fahren über Reszel (Rössel) und die Bischofsburg von Lidzbark Warminski (Heilsberg) nach Frombork (Frauenburg). Kopernikus arbeitete hier als Domherr in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts und beobachtete den Sternenhimmel über dem Frischen Haff (Zalew Wislany). Sein heliozentrisches Weltbild, das den Beginn der neuzeitlichen Astronomie einläutet, entstand hier. Bei einem Orgelkonzert im Dom fühlen Sie sich in die alten Zeiten zurückversetzt. Nach einer kurzen Pause in Kadyny (Kadinen) mit Besuch der Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm erreichen Sie am Nachmittag Elblag (Elbing), das wir auf einem Spaziergang entdecken. So alt, wie die Altstadt aussieht, ist sie gar nicht: Im 2. Weltkrieg fast komplett zerstört, wurde Elblag in den 90er Jahren wieder aufgebaut. Ankunft in Danzig (Gdansk) am Abend.

6. Tag: Hansestadt Danzig
Danzig ist der Geburtsort des deutschen Schriftstellers Günter Grass. Sein bekanntester Roman „Die Blechtrommel“ spielt in seiner Heimatstadt. Seine ökonomische Blüte erlebte Danzig als freie Handelsstadt. Beim Rundgang am Vormittag zeigt Ihnen der Reiseleiter die steinernen Zeugen dieser Epoche: den Langen Markt mit seinen eleganten Patrizierhäusern samt Rathaus und Neptunbrunnen, das Krantor und die monumentale Marienkirche. Im 2014 eröffneten Zentrum der Solidarität erfahren Sie Interessantes über die Aktivitäten der Solidarnosc-Bewegung. Anschließend bleibt Zeit, die schöne Stadt auf eigene Faust zu entdecken, bevor Sie sich zum gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant wieder treffen.

7. Tag: Danzig
Ein ganzer Tag für individuelle Streifzüge durch Danzig. Schnuppern Sie Ostseeluft bei einem Strandspaziergang oder streifen Sie durch die verwinkelten Altstadtgässchen. Wer mag, begleitet den Scout (gegen Mehrpreis) zur Marienburg (Malbork). Die Ordensburg an der Nogat beeindruckt mit ihrer 800 m langen Außenmauer und ist damit der größte Backsteinbau Europas. Von hier diktierten die Ritter des Deutschen Ordens das Christentum, bis das koloniale Reich zerfiel und die Burg an die Polnisch-Litauische Republik ging. Vor der Rückkehr nach Danzig lauschen Sie in der Kathedrale von Oliwa (Oliva) den Klängen eines klassischen Orgelkonzerts.

8. Tag: Die Kaschubische Schweiz
Durch die Kaschubische Schweiz mit ihren unzähligen Seen im waldigen Hügelland fahren Sie wieder nach Westen. Im Museum von Kartuzy (Karthaus) erfahren Sie Spannendes über die Traditionen des alten westslawischen Volkes der Kaschuben. Im berühmten Ostseebad Kolobrzeg (Kolberg) lassen Sie sich ein letztes Mal die Meeresrise um die Nase wehen, bevor Sie am Abend Stettin erreichen. In einem gemütlichen Lokal feiern Sie Abschied von Polen und unseren Mitreisenden.

9. Tag: Fröhliches Stettin
Beim Bummel durch Stettin spiegeln die bunten Fassaden auf dem Marktplatz die Lebenslust der maritimen Metropole an der Odermündung zum Stettiner Haff wieder. Die Stettiner Philharmonie ist ein Meisterstück zeitgenössischer Architektur. Dann sagen Sie „Do widzenia“ und fahren zurück nach Berlin, wo Sie gegen 14:00 Uhr am Hauptbahnhof ankommen.

 

Veranstalter: Marco Polo Reisen GmbH | München

  • Ausflüge und Rundreise im guten, landesüblichen Bus ab/bis Berlin
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Frühstück, 1 Mittagessen und 5 Abendessen
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung ab/bis Berlin
  • Schifffahrt von Mikolajki nach Ruciane Nida
  • Stakenbootfahrt
  • Orgelkonzerte in Heiligelinde und Frombork
  • Eintrittsgelder (ca. 32 €)
  • Einsatz von Audiosets
  • Ein Reiseführer pro Buchung

 

Unterkünfte laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1395 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1690 €

Fakultativ

  • Besuch Marienburg
    75 €
  • Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen, maximal 22 Personen
  • Programm- & Zeitenänderungen vorbehalten
  • Klimaschonend reisen mit Marco Polo
    Wir kompensieren die entstehenden Emissionen in Höhe von 295 kg CO2e vollständig (www.agb-mp.com/co2).
     

 

 

 

 

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Poznan 1 Focus ***
Mragowo 3 Mazuria ***
Danzig 3 Focus ***
Stettin 1 Grand Focus ****

Änderungen vorbehalten