DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Japan-Rundreise „Bonsai“ - 10 Tage

Fernreisen RP Leserreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 2449 € pro Person

Buddhas, Burgen, Berge: Erleben Sie die schönsten Orte Japans hautnah! Neben neondurchfluteten Megastädten sowie alten Tempeln und Gärten, versunken in meditativer Stille, entdecken Sie auf dieser kompakten Reise Japans herrliche Landschaften. Ganz enstpannt geht es im Reisebus vorbei an den Gebirgsketten der Japanischen Alpen bis an den Fuß des majestätischen Fuji-san. Ob unterwegs in den Gärten Kyotos oder zu Besuch bei den Schneeaffen von Nagano, Japan fasziniert – und betört mit einem sanften Lächeln.

1. Tag: Flug nach Japan
Sie fliegen von Frankfurt nach Tokyo. Die Flugzeit beträgt ab Deutschland ca. 11 Stunden.

2. Tag: Ankunft in Tokyo
Mittags Ankunft in Tokyo und Bustransfer zu Ihrem zentral gelegenen Hotel in Tokyo.

3. Tag: Tagesausflug „Nikko“ (fakultativ)
Der ganztägige fakultative Busausflug nach Nikko im Rahmen des Ausflugspakets gehört zu den kulturellen Highlights Ihrer Japanreise. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk (UNESCOWeltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung des Städtchens Nikko aus. Sie beginnen Ihre Besichtigung im Taiyuin-Tempel. Beeindruckend sind die unzähligen Schöpfungen der Holzschnitzkunst am Toshogu. Nikkos wichtigster Schrein, zugleich Mausoleum des ersten Tokugawa- Shoguns, wurde im 17. Jh. zur Zeit der Blüte von Architektur und Kunst geschaffen. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokyo.

4. Tag: Tokyo – Fuji-Hakone Nationalpark
Das heutige Besichtigungsprogramm führt Ihnen unterschiedliche Gesichter der Megacity Tokyo vor Augen. Mit dem Bus erreichen Sie zunächst den Meiji-Schrein. Die in einen weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte erinnert an Kaiser Meiji und symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shintoismus, der alten Naturreligion Japans. Einen besonderen Akzent der Vertikale setzt im Stadtteil Shinjuku das höchste Rathaus der Welt, ein Entwurf des Stararchitekten Kenzo Tange. Von der Aussichtsetage auf über 200 m Höhe bietet sich ein großartiger Panoramablick. Bei einem Bummel durch das vornehme Stadtviertel Ginza genießen Sie im Anschluss das modische Flair der eleganten Boutiquen und Geschäfte. Am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokyos neuen Fernsehturm „Sky Tree“. Dieser ist mit 634 m aktuell zweithöchstes Bauwerk der Welt. Im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich unter die Gläubigen im Kannon-Tempel. Das buddhistische Heiligtum ist der Göttin der Barmherzigkeit geweiht. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am späten Nachmittag Busfahrt in den Fuji-Hakone Nationalpark. Ihr Hotel ist malerisch im Nationalpark gelegen. Nutzen Sie die Gelegenheit zur abendlichen Entspannung in einem typisch japanischen Onsen (Thermalbad).

5. Tag: Fuji-Hakone Nationalpark –Matsumoto – Nagano
Heute bieten sich bei klarer Sicht phantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san. Wegen seiner Bedeutung als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration wurde der 3776 m hohe Vulkan als Weltkulturerbe in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Buddhas, Burgen & Berge Anschließend bringt Sie der Reisebus nach Matsumoto, wo Sie eine der schönsten alt erhaltenen Burgen Japans besichtigen. Die wegen ihres schwarzen Anstrichs auch „Krähenburg“ genannte Wehranlage wurde im 16. Jh. errichtet. Nachmittags erfolgt die Weiterfahrt nach Nagano, Austragungsort der olympischen Winterspiele von 1998. Hier steht ein Besuch des Zenkoji-Tempels auf dem Programm. Übernachtung in Nagano.

6. Tag: Nagano – Yamanouchi – Shirakawago – Takayama
Morgens Busfahrt zum „Jigokudani Monkey Park“ bei den heißen Quellen von Yamanouchi in der Präfektur Nagano. Hier können Sie mit etwas Glück die heimischen Makaken-Affen bei einem Bad in den Quellen beobachten. Weiter geht es nach Shirakawago. Das malerische Dorf mit Stroh gedeckten Bauernhäusern wurde von der UNESCO in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe erklärt. Nirgendwo sonst lässt sich das alte Japan bei einem Spaziergang schöner und eindrucksvoller erleben als hier. Am Abend erreichen Sie Takayama am Fuße der Japanischen Alpen. Bei klarer Sicht breitet sich das Panorama der über 3.000 Meter hohen Bergkette vor Ihnen aus.

7. Tag: Takayama – Kyoto
In Takayama hat sich viel vom architektonischen Charme der Vergangenheit erhalten. Ihr Rundgang durch das reizvolle Städtchen beginnt mit einem Besuch der alten Provinzverwaltung, die interessante Einblicke in Alltagskultur und Gesellschaft unter dem Tokugawa-Shogunat bietet. Anschließend bummeln Sie durch die Altstadt mit Sake-Brauereien, Miso-Geschäften und malerischen Straßenzügen. Nachmittags Weiterfahrt nach Kyoto. Hinweis: Bei einigen Reiseterminen erfolgen nicht alle drei Übernachtungen in Kyoto, sondern eine Übernachtung erfolgt im nahegelegenen Kusatsu oder Osaka.

8. Tag: Kyoto
Die ehemalige Kaiserstadt zählt mit ihrer Fülle an Kulturgütern zu den interessantesten Städten Ostasiens. Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Während der heutigen Besichtigungen per Reisebus entdecken Sie die schönsten Tempel, Zen-Gärten und Shinto-Schreine. Dazu zählen der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und die Nijo-Residenz des Tokugawa-Shogunats, in der Sie sich in das Palastleben jener Zeit zurückversetzt fühlen. Nachmittags geht es per Reisebus zum Fushimi Inari Schrein, dessen schier endlose Schreintor- Galerien zu einem Spaziergang einladen. Zum Abschluss des Tages locken die zahlreichen Geschäfte und Kaufhäuser im pulsierenden Viertel Shijo-Kawaramachi zu einem Shopping-Bummel. Möglichkeit zum Besuch der traditionellen Kyotoer Marktstraße Nishiki-dori. Nirgendwo sonst lässt sich die schier unendliche Vielfalt der berühmten japanischen Küche so hautnah und eindrucksvoll erkunden.

9. Tag: Tagesausflug „Nara“ (fakultativ)
Heute können Sie Kyoto auf eigene Faust weiter entdecken oder im Rahmen des abwechslungsreichen Ausflugspakets Ihren Reiseleiter begleiten. Per Reisebus geht es nach Nara, die Wiege der japanischen Kultur. Nara war im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Beeindruckend ist der „Daibutsu“, die größte bronzene Buddhastatue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel – noch ein Superlativ – einem der größten Holzgebäude der Welt verehrt. Entlang des Weges zum Kasuga-Schrein nimmt Sie die Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen gefangen. Bei Ihrem Spaziergang durch den Nara-Park können Sie auch überall zahmes Rotwild beobachten. Am Nachmittag Rückfahrt nach Kyoto.

 

Veranstalter: Droste Reisen GmbH

  • Linienflüge ab/bis Frankfurt/M. nach Tokyo und zurück von Osaka
  • Flughafensteuern und Gebühren
  • 8 Übernachtungen in guten Mittelklasse–Hotels inkl. Frühstück (am Abreisetag kein Frühstück)
  • Flughafentransfers bei An- und Abreise
  • Busrundreise inkl. Eintrittsgelder lt. Programm
  • Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung vom 02. bis 10. Tag in Japan

Unterkünfte laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    2449 €

Fakultativ

  • Rail & Fly
    68 €
  • Ausflugspaket „Nikko und Nara“
    220 €
  • Innerdeutsche Zubringerflüge auf Anfrage
    0 €
  • Business Class Aufpreis ab/bis Deutschland ab
    2100 €
  • Premium Economy Aufpreis ab/bis Deutschland ab
    750 €
  • EZ-Zuschlag
    325 €
Stadt
Nächte / Hotel Landeskat.
Tokyo 2/ Viainn Asakusa oder Lungwood ***
Fuji–Hakone Nationalpark 1/ Jiragonno oder Tominoko ***
Nagano 1/ Metropolitan Hotel ***
Takayama 1/ SPA Hotel Alpina oder Grantia Hidatakayama ***
Kyoto 3/ Hearton ***


  • Programm- & Zeitänderungen vorbehalten
  • Alle Reisetermine mit garantierter Durchführung
  • Einreisebestimmung für Deutsche Staatsbürger: gültiger Reisepass
    Bei Einreise werden Ihre biometrischen Daten erfasst (Gesichtsfoto, Fingerabdruck)

An folgenden Terminen wird der Reiseverlauf in umgekehrter Richtung von Osaka nach Tokyo durchgeführt: 09.03. | 21.03. | 24.03. | 26.03.

Hinweis zu Nichtraucherzimmern in Japan:
Leider verfügen Hotels westlichen Standards in Japan nur über eine sehr geringe Anzahl von Nichtraucherzimmern. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir daher Nichtraucherzimmer nicht ausdrücklich bestätigen können. Wenn Sie uns den Wunsch bei Buchung mitteilen, können wir diesen gerne vermerken.

Kirschblüte im April:
Die japanische Kirschblüte ist eines der wichtigsten Symbole der japanischen Kultur. Sie steht für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit und markiert einen Höhepunkt im japanischen Kalender und den Anfang des Frühlings. Auch Sie werden begeistert sein, wenn hunderte von Bäumen in sanften rosarot erstrahlen!

Herbstlaubfärbung ab Ende Oktober