DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Shalom in Israel - 8 Tage

Fernreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
29.10.2018 - 05.11.2018
Preis:
ab 1830 € pro Person

Israel mit seiner bewegten und geschichtsträchtigen Vergangenheit ist Mittelpunkt der drei Weltreligionen. Nirgendwo auf der Welt leben orthodoxe Juden, Beduinen, Araber und Großstadtbewohner so nahe beieinander. In Jerusalems Bazar fühlt man sich in den tiefsten Orient versetzt, in Haifa glaubt man sich in Europa und in Nazareth umgibt Sie wieder der wahre Orient. Oft trennen nur wenige Kilometer ein Hochhaus von einem Beduinenzelt. Die unendlichen Steinwüsten am Toten Meer bilden einen krassen Gegensatz zu den fruchtbaren und blühenden Landstrichen, durch die man noch vor wenigen Stunden gefahren ist. Aus der biblischen Geschichte eng vertraut sind Ihnen der Ölberg, der Garten Gethsemane und der See Genezareth – ein Besuch an diesen Orten ist besonders beeindruckend.

1. Tag: Anreise
Flug von Düsseldorf nach Tel Aviv. Empfang durch den Reiseleiter und Transfer zum ****Strandhotel in Herzeliya vor den Toren Tel Avivs mit wunderschönem Yachthafen. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag: Tel Aviv, Amphitheater & Akko
Die Israel-Rundreise beginnt mit einer Stadtbesichtigung in Tel Aviv. Gleich neben der Weißen Stadt mit Ihrer Bauhausarchitektur (UNESCO-Weltkulturerbe) streben die Hochhäuser des modernen Tel Aviv in den Himmel. Es geht vorbei am Rathaus, Kulturzentrum, Habima-Nationaltheater, Mann-Auditorium und am Helena-Rubinstein-Museum zur Schwesterstadt Jaffa, der Stadt der Phönizier. Weiterfahrt entlang der Küste nach Caesarea, dem ehemaligen Sitz der römischen Gouverneure. Besichtigung des Amphitheaters aus dem dritten Jahrhundert und der Ausgrabungen aus der Zeit Roms und der Kreuzritter. Vom Berg Karmel in Haifa, dem grünen "Weinstock Gottes", haben Sie einen schönen Blick auf die Bucht der weltoffenen Stadt. Danach erwartet Sie der Orient, wenn Sie in der historischen Altstadt des alten Kreuzfahrerhafens Akko (UNESCO-Weltkulturerbe) die Zitadelle, die Moschee und den Souk besuchen. Am Nachmittag Weiterfahrt an den See Genezareth, wo Sie für die kommenden zwei Nächte in einem ****Kibbuz-Hotel in Tiberias einchecken. Genießen Sie das typische Abendessen im Kibbuz.

3. Tag: Heilige Stätten am See Genezareth
Heute geht es in nördlicher Richtung in die Nähe des schneebedeckten Berges Hermon, an dessen Fuß die Jordanquelle Banyas liegt. Der Höhenzug des Golan gehört zum fruchtbarsten Land östlich des See Genezareth. In Tabgha verteilte Jesus das Brot an die 5000, auf dem Berg der Seligpreisungen hielt er seine Bergpredigt. Von dort bietet sich ein spektakulärer Blick auf den See und die Golanhöhen. Das nächste Ziel ist Kapernaum, wo Petrus lebte. Sie besichtigen eine Synagoge aus dem vierten Jahrhundert und das Petri-Haus. Nach einem erlebnisreichen Tag erwartet Sie am Nachmittag eine Bootsfahrt auf dem See Genezareth. Das Abendessen wird Ihnen im Kibbuz serviert.

4. Tag: Nazareth
Heute erwartet Sie Nazareth, die christlich-arabische Stadt, in der einst Maria lebte und Jesus aufwuchs. Besichtigung der heiligen Stätten und Besuch der riesigen Verkündigungskirche. Wie man damals lebte, können Sie heute in einem nachgebauten Dorf, im "Nazareth Village", erfahren. Es ist ein lebendiges Museum zum Anfassen, in dem Menschen den traditionellen Arbeiten nachgehen und in beeindruckender Weise das alltägliche Leben zur Zeit Jesu zeigen. Durch die Darstellung des Lebens in der typischen Bekleidung und in den Gebäuden der damaligen Zeit wird man in die Zeit im Jahre 0 zurückversetzt. Nach diesem Erlebnis geht die Fahrt weiter entlang des Jordans, dem legendenumwobenen Fluss, in dem sich Jesus der Überlieferung nach taufen ließ. Es ist eine der schönsten und kulturell interessantesten Landschaften des Heiligen Landes. Schließlich kommen Sie nach Jericho, einer der ältesten Städte der Welt, die 250 m unter dem Meeresspiegel liegt. Sobald Sie den Jordangraben verlassen haben dauert es kaum mehr als eine Stunde bis Sie Jerusalem erreichen, das in den judäischen Bergen zwischen dem Mittelmeer und dem Toten Mehr liegt. Bei einer Fahrt durch die östlichen Stadtteile erhalten Sie einen ersten Eindruck der ewigen Stadt, bevor Sie Ihr ****Hotel erreichen, das in der Nähe der Altstadt liegt. Zu Abend essen Sie im Hotel.

5. Tag: Altstadt von Jerusalem
Heute erleben Sie das alte Jerusalem. Sie beginnen den Tag mit einer Fahrt zum Ölberg und genießen einen herrlichen Panoramablick über Jerusalem, die Altstadt und die Kuppel des Felsendoms. Am Fuße des Ölbergs besuchen Sie den Garten Gethsemane mit der Kirche der Nationen. Die Via Dolorosa, die "Straße der Schmerzen", verläuft zu großen Teilen im arabischen Altstadtviertel Jerusalems. Der Name weist auf den Leidensweg Christi hin, von der Verurteilung bis zur Kreuzigung, der am Löwentor begann und an der Grabeskirche endete. Bemerkenswert ist, wie eng hier die Religionen zumindest räumlich beieinanderliegen: Auf dem Tempelberg mit der goldenen Kuppel des Felsendoms und der Al-Aksa-Moschee (beides nur Außenbesichtigung, abhängig von der Sicherheitslage) beten die Muslime, wenige Schritte daneben an der Klagemauer die Juden. Wieder zurück im Hotel nehmen Sie das Abendessen ein.

6. Tag: Jerusalem Neustadt & Bethlehem
Der Tag beginnt mit einer Fahrt zur Gedenkstätte Yad Vashem, die den jüdischen Opfern des Zweiten Weltkrieges geweiht ist. Sie liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums an den Hängen des "Bergs des Gedenkens". Dieser Ort ist weltweit die wichtigste und größte Gedenkstätte des Holocausts. Danach entdecken Sie das moderne Jerusalem. Sie sehen das Parlamentsgebäude – die Knesset – und das Israel-Museum, wo die berühmten Schriftrollen vom Toten Meer aufbewahrt werden. Am Nachmittag geht es nach Bethlehem – die Nachbarstadt im judäischen Bergland gilt als Heimat des legendären Königs David. Die Christen verehren Bethlehem als Geburtsort Jesu Christi, und der Prophet Mohammed soll auf seinem Weg nach Jerusalem hier gebetet haben. Bethlehem ist für Juden, Christen und Moslems ein besonderer Ort. Einig ist man sich mit der Annahme, dass Jesus vermutlich nicht in einem Stall zur Welt kam, sondern in einer Höhle. In Bethlehem wurde an der vermeintlichen Stelle die Geburtskirche (UNESCO-Weltkulturerbe) errichtet, die eine der ältesten Kirchen der Christenheit ist. Auch am heutigen Abend erwartet Sie Ihr Abendessen im Hotel.

7. Tag: "Totes Meer" (fakultativ)
Heute haben Sie die Möglichkeit, eigene Unternehmungen in Jerusalem zu planen. Alternativ können Sie an einem Ausflug an das Tote Meer, das 395 m unter dem Meeresspiegel liegt, teilnehmen. Der Weg führt durch eine bergige Wüsten- und Steppenlandschaft. Sie besichtigen die Festung Massada, dem letzten Stützpunkt der Juden in ihrem Kampf gegen die Römer und nach der Auffahrt mit einer Drahtseilbahn die Ruinen der Felsenfestung. Anschließend geht es weiter entlang der Küste des Toten Meeres zur Oase En Gedi, wo Sie Gelegenheit zum Baden im Toten Meer haben. Danach Rückfahrt nach Jerusalem. Wenn Sie in der Heiligen Stadt eine heilige Messe besuchen wollen: In der Dormitionskirche auf dem Zionsberg wird die Abendvesper auf Deutsch abgehalten. Beim gemeinsamen Abendessen lassen Sie die Reise nochmals Revue passieren.

8. Tag: Abreise
Der letzte Vormittag in Jerusalem steht für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen in Tel Aviv und Rückflug nach Düsseldorf.

 

Veranstalter: Mondial Tours MT SA

  • Flüge ab/bis Düsseldorf nach Tel Aviv (Umsteigeverbindungen möglich)
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension
  • Ausflüge:
    "Stadtbesichtigungen in Tel Aviv & Nazareth"
    "Amphitheater in Caesarea"
    " Altstadt von Akko"
    "Heilige Stätten am See Genezareth"
    "Jerusalem: Alt- & Neustadt"
    "Bethlehem"
  • Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung
  • Ausführliche Reiseunterlagen

Unterkünfte laut Ausschreibung

  • pro Person im DZ
    1830 €
  • Pro Person im EZ
    2360 €
Stadt Nächte Hotel
Herzeliya 1 ****Hotel Sharon
Tiberias 2 ****Kibbuz-Hotel Lavi
Jerusalem 4 ****Hotel Tryp

 

  • Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss
  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
  • Mindestteilnehmerzahl fakultativer Ausflug: 15 Personen
  • Programm- & Zeitenänderungen vorbehalten