DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Hamburg und die Elbphilharmonie - 3 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 1195 € pro Person

Weltberühmt und wunderschön ist Hamburgs kulturelles Wahrzeichen: die Elbphilharmonie. Sie stellt ein nie dagewesenes Gesamtkunstwerk aus Achitektur, Musik und der einzigartigen Lage mitten im Hamburger Hafen dar. Auf dieser Musik-Reise geniessen Sie die aussergewöhnlich transparente Akustik im Großen Saal. Bei einer Aufführung der Oper "Cosi fan tutte" von Qolfgang Amadeus Mozart oder dem Konzert der Academy of St. Martin in the Fields. Auf einer Stadtrundfahrt und einer fakultativen Hafenrundfahrt kommen Sie den Hamburger Sehenswürdigkeiten ganz nah. Gaumenfreuden erwarten Sie im Restaurant Schifferbörse und fakulativ ein Kaffee-Erlebnis im Genuss-Speicher.

1.Tag: Anreise | Stadtrundfahrt
Sie fliegen von Düsseldorf nach Hamburg, wo Sie von Ihrer Reiseleitung bereits erwartet werden. Nach der Begrüßung lernen Sie bei einer orientierenden Rundfahrt zunächst die Außenbereiche Hamburgs kennen und erfahren Wissenswertes über Deutschlands zweitgrößte Stadt. Im Anschluss entdecken Sie die Innenstadt. Sie sehen die Binnenalster, die Alsterarkaden und das prachtvolle Rathaus, bis heute ein Symbol von Wohlstand und Macht der Hanseatischen Bürgervertretung. Vorbei an der "Michel" genannten evangelischen Hauptkirche Sankt Michaelis und der berühmten Reeperbahn gelangen Sie zu den Landungsbrücken am Hamburger Hafen, dem drittgrößten Seehafen Europas und einem der weltweit grössten Containerhäfen. Durch den Stadtteil HafenCity-vorbei an der Elbphilharmonie und den Lagerhäusern der historischen Speicherstadt - erreichen Sie Ihr zentral gelegenes 4-Sterne-Hotel. Beim Abendessen im Restaurant "Schifferbörse" lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen. Im maritimen Ambiente des Traditionslokals genießen Sie die norddeutsche Küche.
 

2.Tag: Ausflug "Moderne Bauten und die historische Speicherstadt in der Hafencity" | Konzert im Großen Saal der Elbphilharmonie
Am heutigen Tag lassen Sie sich von den faszinierenden Gegensätzen der erst im Jahr 2008 offiziellgegründeten HafenCity in den Bann ziehen. Die den jungen Stadtteil prägenden modernen, aber dennoch nachhaltigen Architekturen bilden einen harmonischen Kontrast zu den historischen Gebäuden der alten Speicherstadt. Entlang des Zollkanals und vorbei am Deutschen Zollmuseum auf dem Gelände des ehemaligen Hamburger Zolls gelangen Sie zum auffälligen Gebäudeensemble Unilever-Haus und MarcoPolo Tower sowie zu den Marco-Polo-Terrassen am Grasbrookhafen. An der Spitze des Grossen Grasbrooks wurde unter Einbeziehung des alten Kaispeichers A die Elbphilharmonie errichtet und im Januar 2017 eröffnet. Die auffällige Architektur verbindet die Außenmauern des alten Backsteinspeichers mit einem modernen Aufbau mit Glasfassade. Während Ihres Rundgangs entdecken Sie Hamburgs "neues Wahrzeichen" aus immer wieder neuen und auch ungewöhnlichen Perspektiven. Zum Mittagsimbiss werden Sie in einem Hamburger Traditionsrestaurant erwartet. Nachdem Sie den Blick auf die im Wasser treibenden Boote genießen konnten, widmen Sie sich der berühmten Speicherstadt zwischen Baumwall und Oberhafen. Der größte zusammenhängende historische Lagerhauskomplex der Welt - eines der wichtigsten Wahrzeichen der Metropole - entstand zwischen 1883 und 1927 in drei Abschnitten. Die in neugotischer Backsteinarchitektur auf Eichenpfählen errichteten Lagerhäuser verfügen über jeweils eine Anbindung an das Wasser und an die Straße. Gemeinsam mit dem Kontorhausviertel zählt die Speicherstadt zum UNESCO Weltkulturerbe. Einst waren die zahlreichen Speicher mit Stückgut, vor allem mit Kaffee, Tee und Gewürzen, gefüllt. Da Güter heute meist in Containern gelagert werden, waren die teilweise bis zu sieben Stockwerke hohen Lagerhäuser nutzlos geworden, bis diese unter anderem von Museen, Bars und Agenturen zu neuem Leben erweckt wurden.
Nach etwas Zeit zur freien Verfügung besuchen Sie am Abend die Elbphilharmonie. In 37 Metern Höhe, wo Backsteinsockel und Glasaufbau aufeinandertreffen, haben Sie zunächst von der Aussichtsplattform "Plaza" den herrlichen Blick auf die Stadt Hamburg und den Hafen. Es folgt das Konzert im Großen Saal der Elbphilharmonie.

26. - 28.03.2023: Das Basler Kammerorchester und die Basler Madrigalisten unter der Leitung von Giovanni Antonini spielen die Oper "Cosi Fan Tutte" von Wolfgang Amadeus Mozart. Es ist nicht das erste Mal, dass Giovanni Antonini, der charismatische Kopf des Ensembles Il Giardino Armonico, mit dem Basler Kammerorchester, dessen erster Gastdirigent er ist, gemeinsame Sache macht und große Oper auf die Bühne der Elbphilharmonie bringt. Dabei meint "groß" nicht pompös, sondern bis ins kleinste Detail musikalisch ausgearbeitet. Das Großartige ergibt sich aus der unglaublichen Transparenz, die er jeder Partitur abzuverlangen vermag. Ein bestens besetztes Gesangsensemble steht ihm auch in Mozarts "Così fan tutte" zur Seite. Diese Oper, 1790 uraufge-führt, gehört wohl zum Glanzvollsten was Mozart je geschaffen hat. Ort der Handlung ist das Neapel des 18. Jahrhunderts. Die jungen Offiziere Ferrando und Guglielmo rühmen sich, dass die beiden aus Ferrara stammenden Schwestern Dorabella und Fiordiligi, die sie über alles lieben, ihnen niemals untreu werden könnten. Sie schließen eine Wette ab - und ein Sturm der Gefühle beginnt. "Cosi van tutte" - so machen es alle.

15. - 17.05.2023: Das Kammerorchester St. Martin in the Fields unter der Leitung von Stargeigerin Julia Fischer spielt Werke vom Barock über die Romantik bis zur Moderne. Streicherwohlklang auf der ganze Linie darf man in diesem Konzert erwarten: Unter der Leitung von Stargeigerin Julia Fischer präsentiert die legendäre Academy of St Martin in the Fields ein Programm, das Werke vom Barock über die Romantik bis hin zur Moderne umfasst. Den Anfang macht Johann Sebastian Bachs d-Moll-Konzert für zwei Violinen, bei dem Julia Fischer gemeinsam mit ihrer jungen Münchner Kollegin Lena Neudauer das Flair von Bachs Zeit heraufbeschwört. Stilistisch vielfältig zeigt sich danach Alfred Schnittkes Concerto grosso, das zeitgenössische Klänge mit Filmmusik kombiniert, Barockzitate mit Tango - und damit die Utopie einer Musik besingt, die nicht mehr zwischen "E" und "U" unterscheidet. Mit den Streicherserenaden von Edward Elgar und Piotr Tschaikowsky bringen zwei hochromantische Evergreens das Konzert zum fulminanten Abschluss.

3.Tag: Ausflug: "Hamburgs weltbekannter Hafen und der Kaffee" (fakultativ) | Abreise
Den heutigen Tag gestalten Sie nach eigenen Vorstellungen. So können Sie weitere Sehenswürdigkeiten der Hansestadt auf eigene Faust erkunden.
Wenn Sie möchten, entdecken Sie heute zunächst den Hamburger Hafen, der 2019 bereits seinen 830. Hafengeburtstag feiern konnte, bei einer Rundfahrt in einer Barkasse. Knapp ein Zehntel der Stadtfläche wird vom Hafengebiet eingenommen, das Hamburg den Beinamen "Tor zur Welt" einbrachte. Durch Handelsrouten ist die Hansestadt mit über 900 Häfen in 170 Ländern verbunden. Genießen Sie den faszinierenden Blick auf die Speicherstadt, die Elbphilharmonie, die großen Werften, Schleusen und Kreuzfahrtterminals, die Köhlbrand- und die Norderelbbrücke sowie die malerischen Fleete. Im Anschluss an das Mittagessen im Restaurant begeben Sie sich erneut zur Speicherstadt. Am Ufer des St.-Annenfleets, wo bereits ab 1892 Kaffee gelagert und bearbeitet wurde, besuchen Sie den "Genuss-Speicher" mit seiner Erlebniswelt rund um das beliebte Getränk – im eindrucksvollen Museum "Kaffeerösterei Burg" tauchen Sie in die Geschichte des Kaffeeanbaus und -handels ein. Sie lernen die verschiedenen Zubereitungsweisen kennen und begegnen bei einer Kaffeeverkostung unterschiedlichen Aromen aus Brasilien, Äthiopien und Indonesien (Preis inklusive Rundfahrt mit einer Barkasse, Mittagessen, Eintritt und Kaffeeverkostung: 90,-€). 

Der Transferbus fährt Sie danach zum Flughafen, wo Sie den Rückflug nach Düsseldorf antreten.

 

Veranstalter: Mondial Tours MT SA | Via Vallemaggia 73 | CH - 6600 Locarno

  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im ****Hotel Ameron (März) oder ****Hotel NH Collection Hamburg City (Mai)
  • 1 x Abendessen im Restaurant "Schifferbörse"(1. Tag)
  • 1 x Mittagsimbiss (2. Tag)
  • Stadtrundfahrt Hamburg: Außenbereich und Innenstadt
  • "Moderne Bauten und die historische Speicherstadt in der HafenCity"
  • Konzertkarte (Kat. 1) für das Konzert im Großen Saal der Elbphilharmonie (2.Tag)
  • Qualifizierte Reiseleitung
  • Ausführliche Reiseunterlagen

****Hotel AMERON Speicherstadt

Details
  • pro Person im DZ
    1195 €
  • Pro Person im EZ
    1415 €

Fakultativ

  • Ausflug: Hamburgs weltbekannter Hafen und Kaffeerösterei
    90 €

****Hotel AMERON Speicherstadt

Das moderne Hotel empfängt Sie im Herzen der berühmten Speicherstadt, ganz in der Nähe der Elbphilharmonie und nur wenige Gehminuten von der U-Bahnhaltestelle "Überseequartier" entfernt. Zur Ausstattung gehören das Restaurant "Cantinetta mit italienischer Küche sowie eine elegante Bar im Stil der 50er-Jahre. Ein Fitnessraum, die Sauna und ein Ruhebereich mit Blick über die Hansestadt laden zum Verweilen ein. Die komfortablen Zimmer mit Holzvertäfelungen im Jachtstil verfügen über TV, Minibar und Internetzugang.

  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
  • Programm- & Hoteländerungen vorbehalten
  • Eine eventuelle Citytax/Kurtaxe ist vor Ort zu bezahlen.
  • COVID-19: Es gelten die jeweils aktuellen COVID-Bestimmungen für den Impfstatus sowie die Einreisebestimmungen der Länder und Hygienebestimmungen bei Besichtigungen.
  • Reisedokumente: Für diese Reise ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass ausreichend.