DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Britische Autolegenden - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 1745 € pro Person

England, der größte Landesteil des Vereinigten Königreichs, ist der Sitz mehrerer berühmter Automobilhersteller. Die Fahrzeuge faszinieren mit ihrer edlen, britischen Erscheinung, einer hochwertigen Ausstattung und ihrem technischen Knowhow. Auf dieser Reise besichtigen Sie mit spannenden Führungen die Werkstätten von Lotus, Morgan, Jaguar und Triumph. Sie erhalten unvergessliche Einblicke in die beeindruckende Welt der britischen Autolegenden. Abgerundet wird dieses erlebnisreiche Programm mit einer Punting-Bootstour in Cambridge, einem Rundgang durch Norwich und einer Fahrt auf dem Grand-Union-Canal. Besuchen Sie das Vereinigte Königreich, entdecken Sie sehenswerte Ausstellungen und erleben Sie britische Automobillegenden hautnah!

1.Tag: Anreise und Puntingbootstour auf dem Fluss Cam
Sie fliegen von Düsseldorf nach Birmingham. Hier werden Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und fahren mit dem Bus in die ostenglische Stadt Cambridge. Nach dem Einchecken im Hotel gewinnen Sie unvergessliche Eindrücke der Stadt mit den berühmten Universitäten. Zum Tagesausklang machen Sie eine Punting-Bootstour auf dem Fluss Cam. Ein Punt ist ein flaches Boot, das von dem Punter (Fahrer) mit einem langen Holzstock bewegt und gesteuert wird. Es ist die beste Art, die Stadt zu sehen. Abendessen und Übernachtung in Cambridge.

2.Tag: Norwich: Spannender Rundgang durch das Lotus-Werk und Stadtbesichtigung sowie fakultativer Ausflug "Spritziges Lotusfahrfest" 
Ein reichhaltiges Frühstücksbuffet im Hotel stärkt Sie für den Tag. Anschließend ist Norwich in der Grafschaft Norfolk Ihr Ziel. Die Herzen aller Motorsportfans werden höher schlagen, wenn sie das Werk des Sportwagenherstellers Lotus besichtigen. Ja, hier sind Sie an der "Wiege" dieser edlen Autos! Und als Nächstes folgt das Eintauchen in die Vergangenheit: Während der Heritage-Tour des "Classic Team Lotus" entdecken Sie historische Lotus-Formel-1-Fahrzeuge und begegnen jenen Namen, die zum Rennsportmythos wurden: Jim Clark, Jochen Rindt, Emerson Fittipaldi und Ayrton Senna. Den Mittagssnack nehmen Sie an der Lotus Academy ein. Falls Sie nun das Rennfi eber packt, haben Sie in der Lotus Driving Accademy tatsächlich die Gelegenheit, sich selbst ans Steuer zu setzen! Erleben Sie das unvergessliche Gefühl, 20 Minuten lang mit einem Lotus Sport 220 Elise zu fahren. Anschließend wird das Erlebnis noch einmal gesteigert: Sie jagen als Beifahrer über eine Rennstrecke und müssen sich nur auf eins konzentrieren: Spaß haben und die Geschwindigkeiten genießen. Das Steuer übernimmt unterdessen ein Fahrprofi (Preis: 250,- €). Nach all diesen imposanten Eindrücken wird Ihnen etwas Ruhiges gegönnt: Sie besichtigen Norwich, die Universitätsstadt mit einem sehenswerten mittelalterlichen Ortskern, bevor Sie weiter nach Birmingham fahren. Der Abend steht Ihnen in Birmingham zur freien Verfügung.

3.Tag: Ausflug "Morgan Motor  Company – British Motor Museum" 
Ist es eine Zeitreise, die Sie heute Vormittag unternehmen? Nein, Sie besichtigen die Morgan Motor Company in Birmingham. Hier werden die Fahrzeuge mit viel Liebe und Gefühl in echter Handarbeit zusammengebaut. Es ist mehr als beeindruckend, dass die gesamte Karosserie aus Eschenholz und Aluminium fabriziert wird. Nach dem Rundgang durch das Werk werden auch Sie den Eindruck erlangen, eine Manufaktur bzw. ein Atelier besucht zu haben. In der heutigen, hochindustrialisierten Zeit ist es eine Wohltat, eine Produktionsstätte wie diese zu sehen. Das Fotografieren ist hier ausdrücklich erlaubt! Ein leichtes Mittagessen wird Ihnen im "Visitor Café" von Morgan Motor Company serviert. Am Nachmittag besuchen Sie das British Motor Museum in Gaydon und erleben hier eine beeindruckende Reise durch die englische Automobilgeschichte. Das Museum beherbergt die weltweit größte Sammlung historischer britischer Automobile und verfügt über fast 300 Fahrzeuge aus den Bereichen Klassik, Oldtimer und Veteranen. Sie erhalten eine geführte Tour, auf der Ihnen auch der letzte Aston Martin DB7 begegnen wird. James Bond und die Queen sind nur zwei der berühmten Persönlichkeiten, die hier Ihre Autos geparkt haben. Auch 16 Autos aus der weltberühmten James Hull Collection, einer Leihgabe von Jaguar Land Rover an das Museum, sind zu bestaunen. Zum Finale dieses Ausfluges bringt Sie den Transfer-Bus wieder zurück zu Ihrem Hotel in Birmingham. Am heutigen Abend entführen wir Sie in einen typisch englischen Pub, wo Sie ein Abendessen erwartet.

4.Tag: Ausflug "Jaguar, die britische Raubkatze", Triumph-Motorräder sowie Kanalfahrt 
Näher kann man der Faszination Jaguar kaum kommen! Heute, nach dem Frühstück, wird Ihnen eine geführte Factory-Tour im Jaguar-Werk in Castle Bromwich geboten. Jaguar Experten geben Ihnen exklusive Einblicke in den Produktionsprozess, in dem die perfekte Harmonie zwischen Hightech und Handwerkskunst für viel Begeisterung sorgt. Seien Sie bei der unvergleichlichen Entstehung eines Jaguars dabei. In diesem Werk werden u.a. die atemberaubenden Sportwagen F-TYPE sowie die Luxuslimousinen XJ gefertigt. Ein Mittagsimbiss wird Ihnen in der Factory gereicht. Den Nachmittag werden wir heute einem Klassiker unter den Zweirädern widmen: Triumph. Erleben Sie alle Motorräder, Menschen und Momente, die Triumph zur weltweit legendärsten Motorradmarke gemacht haben aus nächster Nähe – von den Pionieren und ihren Vintage-Bikes, mit denen alles begann, über die Ära des Rock‘n‘Roll bis hin zu den modernen Klassikern aus Hinckley. Als Verkörperung einer individualistischen Lebenseinstellung war Triumph für unzählige Filmstars (wie Marlon Brando), TV-Produzenten und Musiker schon immer die Marke der Wahl. Hier blicken wir auf einige der berühmtesten Augenblicke und Fahrer zurück und präsentieren die bedeutendsten und legendärsten Leinwandauftritte von Triumph-Motorrädern. Am heutigen Abend geht es auf’s Wasser. An Bord eines Kanalschiffes fahren Sie durch den "Grand-Union-Kanal". Er war einst eine der bedeutendsten Transportadern des industriellen Zeitalters in England. Bei Musik und Aperitif führt die Tour bis vor die Tore des Restaurants "Bistrot Pierre". Hier findet das Abendessen zum Ausklang dieser eindrucksvollen Reise statt.

5.Tag: Entdeckertag und Rückreise nach Düsseldorf 
Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen Birmingham gebracht und treten den Rückflug nach Düsseldorf an.

 

Veranstalter: Mondial Tours MT SA | Via Vallemaggia 73 | CH - 6600 Locarno

  • Flug ab/bis Düsseldorf nach Birmingham 
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 1 Übernachtung mit Frühstück im ****Hotel im Raum Cambridge
  • 3 Übernachtungen mit Früchstück im ****Hotel in Birmingham
  • 1x Abendessen (am 1.Tag)
  • 1x Mittagssnack (am 2.Tag)
  • 1 leichtes Mittagsessen im "Visitor Café" von Morgen Motor Company (am 3.Tag)
  • Besuch eines typischen englischen Pubs mit Abendessen (am 3.Tag)
  • Mittagsimbiss in der Jaguar-Factory
  • Abschied-Abendessen im "Bistrot Pierre" (am 4.Tag)
  • Punting-Bootstour auf dem Fluss Cam
  • "Werksbesichtigung bei den innovativen Lotus Cars und mittelalterlich geprägtes Norwich" 
  • Ausflug "Jaguar, die britische Raubkatze"
  • Besuch der Triumph-Motorräder 
  • Kanalfahrt
  • Qualifizeirte, deutschsprechende Reiseleitung 
  • Ausführliche Reiseunterlagen

Übernachtung mit Frühstück in *** und ****Hotels

  • pro Person im DZ
    1745 €

Fakultativ

  • Einzelzimmerzuschlag
    300 €
  • Fahrt auf dem Lotus Track
    250 €
  • Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen; maximal 20 Personen
  • Buchen ohne Risiko: Reisebuchungen für 2021 können Sie bei uns -ohne Angabe von Gründen- bis 28.02.2021 kostenlos stornieren
  • Programm- & Zeitenänderungen vorbehalten
  • Einreisebestimmungen: Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise in das Vereinigte Königreich mit seinen Landesteilen einen Reisepass oder Personalausweis. Alle Identitätsdokumente müssen bis mindestens zum Ausreisedatum gültig sein und ein Foto enthalten. Verwenden Sie keine Ausweisdokumente, die jemals als verloren oder gestohlen gemeldet waren – selbst wenn sie diese inzwischen wieder als "aufgefunden" gemeldet haben. Es kommt vor, dass zurückgezogene Verlustseinträge nicht in der Interpol-Datenbank gelöscht werden und die britische Grenzpolizei das Ausweisdokument deshalb einzieht und die Einreise verweigert. Ein Visum ist für Bundesbürger nicht erforderlich.
  • Bitte achten Sie bei den Werksbesichtigungen auf angemessene Kleidung sowie geschlossenes, bequemes Schuhwerk!