DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Berlin & Potsdam im Advent - 4 Tage

Städtereisen RP Leserreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
10.12.2017 - 13.12.2017
Preis:
ab 599 € pro Person

Berlin fasziniert durch eine spannende Mischung aus Geschichte und Zeitgeist sowie einem großen Angebot an Kunst, Kultur und Musik. Zur Adventszeit sind die zahlreichen Weihnachtsmärkte Berlins so vielfältig wie die Stadt selbst. Die Prachtmeile "Unter den Linden" - von Lichterketten erleuchtet - wirkt wie verzaubert. Luxuriös und modern wohnen Sie im *****Hotel Waldorf Astoria - in Anlehnung an den Mythos des berühmten Originals in der New Yorker Park Avenue kombiniert mit einem kräftigen Schuss Berliner Weltoffenheit bietet das Waldorf Astoria Berlin eine erstklassige Adresse im Herzen der deutschen Hauptstadt. Potsdam grenzt unmittelbar an Berlin und beeindruckt als preußische Residenzstadt mit ihren vielen Schloss- und Parkanlagen. Seit Januar hat Potsdam eine neue Attraktion: das Museum Barberini. Freuen Sie sich auf die private Kunstsammlung im rekonstruierten herrschaftlichen Palais Barberini!

 

1. Tag: Sonntag, 10. Dezember 2017
Fahrt von Düsseldorf nach Berlin. Nach dem Bezug Ihrer Zimmer erster gemeinsamer Orientierungsspaziergang. Individuelles Abendessen. Abends bietet sich die Möglichkeit zu einem Theater-, Kabarett- oder Konzertbesuch.

2. Tag: Montag, 11. Dezember 2017
Beginnen Sie den Tag mit einem gemütlichen Frühstück vor Ihrer Fahrt nach Potsdam. Dort besuchen Sie das im Januar 2017 neu eröffnete Museum Barberini und lernen die Architektur während einer Führung durch die aktuelle Ausstellung kennen.

Der IT-Pionier und Kunstsammler Hasso Plattner ließ dafür das 1771/72 erbaute und im Zweiten Weltkrieg zerstörte Palais Barberini rekonstruieren. In direkter Nachbarschaft zum Stadtschloss, der Nikolaikirche und dem Alten Rathaus ist so Potsdams Alter Markt nach historischem Vorbild wiederentstanden. Die Hasso Plattner Stiftung betreibt das Museum Barberini unter der Leitung von Dr. Ortrud Westheider. Die Ausstellungsthemen reichen von den Alten Meistern bis zur zeitgenössischen Kunst, mit Schwerpunkt auf dem Impressionismus. Ausgehend von den Werken der Sammlung des Stifters und Mäzens Hasso Plattner präsentiert das Museum Barberini drei Ausstellungen pro Jahr mit Leihgaben aus internationalen Museen und Privatsammlungen.
(Quelle: www.potsdam.de)


Nach einer individuellen Mittagspause gemeinsamer Spaziergang durch das Holländische Viertel und Rückfahrt nach Berlin. Individuelles Abendessen. Abends bietet sich die Möglichkeit zu einem Theater-, Kabarett- oder Konzertbesuch.

3. Tag: Dienstag, 12. Dezember 2017
Nach Ihrem gemütlichen Frühstück steht heute eine ganztägige Stadtrundfahrt auf Ihrem Programm. Während dieses Ausflugs werden neue Stadtentwicklung und auch Architektur angesprochen, wie z. B. das Humboldtforum mit dem im Wiederaufbau befindlichen Berliner Schloss, seit dem 19. Jahrhundert Berliner Stadtschloss genannt. Gerne gibt Ihnen Ihr Reiseleiter Tipps für Ihre individuelle Mittagspause. Nachmittags bleibt noch Zeit für eigene Erkundungen. Gerne bringt Sie der Reisebus auf Wunsch wieder in den Westteil der Stadt. Individuelles Abendessen. Abends bietet sich die Möglichkeit zu einem Theater-, Kabarettoder Konzertbesuch.

4. Tag: Mittwoch, 13. Dezember 2017
Vor der Heimfahrt genießen Sie noch einmal das vorzügliche Frühstücksbuffet Ihres Hotels. Rückfahrt nach Düsseldorf.

 

Veranstalter: Reisebüro Lüngen oHG

  • Fahrt in modernem ****Fernreisebus ab/bis Düsseldorf
  • 3 Hotelübernachtungen mit Frühstücksbuffet im *****Hotel Waldorf Astoria, Berlin
  • Lüngen-Reiseleitung
  • Rundfahrten gem. Programm
  • Stadtführung Berlin
  • Führung im Museum Barberini
  • Gepäckbeförderung, Steuern, Gebühren
  • Drittschadenversicherung während der Busfahrt
  • Insolvenzversicherung

 

*****Hotel Waldorf Astoria Berlin

Details
  • Pro Person im DZ (Preis ab)
    599 €
  • pro Person im EZ (Preis ab)
    704 €

*****Hotel Waldorf Astoria Berlin

Mit Berlin verbindet die amerikanische  Hilton-Gruppe eine lange Geschichte:
1958 hatte Hotelkönig Conrad Hilton das erste Hilton in Deutschland an der Budapester Straße noch selbst eröffnet. Als 1978 der Pachtvertrag auslief, verabschiedete sich der Konzern vorübergehend aus der Stadt. Nach dem Mauerfall kehrte Hilton zurück. Seit 1991 betreibt die Gruppe das Hilton am Gendarmenmarkt, mit 601 Zimmern ihr größtes Hotel in Deutschland. 25 Millionen Euro investierte der Konzern gerade erst in ein zeitgemäßes Design im Inneren. Neben dem Hilton und dem Waldorf Astoria hat die Gruppe noch ein weiteres Haus in der Stadt: Das Hampton by Hilton an der Uhlandstraße.

Am 10.01.2013 öffnete das erste Waldorf Astoria Hotel nach dreieinhalb Jahren Bauzeit in Berlin–Charlottenburg. Insgesamt besitzt das Luxushotel 232 Zimmer, die Innenarchitektur orientiert sich am berühmten Original in New York.

Es liegt direkt gegenüber der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und dem Berliner Zoo. Der Kurfürstendamm, bekannt für seine Geschäfte, ist innerhalb von 2 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Hinter der modernen Fassade des Luxushotels, entworfen von Professor Christoph Mäckler als „Zoofenster“ verbirgt sich ein luxuriöses Interieur. Aus den oberen Etagen genießt man einzigartige Ausblicke über die Hauptstadt. Restaurant „Les Solistes by Pierre Gagnaire“, Restaurant „ROCA“ mit Sommerterrasse, Lang Bar. Garage.

Zimmer: Großzügig und elegant im modernen Art-déco-Stil gestaltete Deluxe-Zimmer (ca. 42 qm), Föhn, TV, Minibar, Safe, Klimaanlage.

 

 

Ausweisdokumente: Ein gültiger Personalausweis oder Reisepass wird benötigt.

Sonderkosten: Eintrittsgelder, Übernachtungssteuer (vor Ort zahlbar)