DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Baltikum: Litauen – Lettland – Estland - 9 Tage

RP Leserreisen Europa
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 1195 € pro Person

Im Osten viel Neues: drei Länder, drei Sprachen, drei Kulturen. Erleben Sie im Baltikum einen spannenden Mix aus historischen Mauern, elektronischer Zukunft und traumhaften Landschaften: In neun Tagen entdecken Sie die Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn, Klaipeda mit dem „Ännchen von Tharau“ sowie die mittelalterliche Inselburg in Trakai. Und auf Wunsch gibt es auf der Kurischen Nehrung als Sahnehäubchen noch eine Extraportion Natur oben drauf.

1. Tag: Willkommen in Litauen
Flug von Frankfurt nach Vilnius, Litauens Hauptstadt. Begrüßung durch Ihren Scout und Transfer zum Hotel. Zeit, um erste Eindrücke zu sammeln. Abends lernen Sie Ihre Mitreisenden beim Begrüßungsabendessen in einem Altstadtlokal kennen.

2. Tag: Vilnius – Juwel des Barocks
Nach dem Frühstück auf zur Stadtrundfahrt durch das märchenhaft wirkende Vilnius. Erster Halt an der St.-Peter-und-Paul-Kirche, die durch die feinen Stuckarbeiten im Inneren begeistert. Einen guten Überblick über die Stadt bekommen Sie vom Subaciaus-Hügel, und am Tor der Morgenröte ziehen Sie mit Pilgern zur wundertätigen Madonna. Beim Altstadtrundgang sehen Sie unter anderem die Kathedrale und die altehrwürdige Universität. Im Gespräch mit einem Restaurator in der Franziskanerkirche erfahren Sie, was Vilnius in die Pflege seiner historischen Bausubstanz investiert. Nachmittags Zeit für eigene Entdeckungen.

3. Tag: Lebendige Vergangenheit
Vormittags Fahrt nach Trakai, ehemalige Hauptstadt des Großfürstentums Litauen. Bevor Sie die berühmte Wasserburg besichtigen, durchqueren Sie die Karäersiedlung mit den alten Holzhäusern. Einst waren die Karäer von der Krim hierher verschleppt worden – ihre Nachfahren sind freiwillig geblieben. Schließlich ragt die mittelalterliche Inselburg aus roten Backsteinen vor Ihnen auf. Anschließend geht es weiter nach Kaunas, wo Sie beim Mittagessen lokale Spezialitäten kosten. Tagesziel ist Klaipeda am Kurischen Haff. Beim Altstadtrundgang darf das vielbesungene „Ännchen von Tharau“ natürlich nicht fehlen.

4. Tag: Entdeckertag oder Ausflug „Kurische Nehrung" (fakultativ)
Der Tag steht zur freien Verfügung in Klaipeda, oder Sie begleiten den Scout auf einen Tagesausflug per Bus und Fähre auf die Kurische Nehrung. Die Landschaft zog viele Künstler nach Nida – unter ihnen auch Thomas Mann, dessen Sommerhaus als Kulturzentrum und Museum genutzt wird. Im Bernsteinmuseum erfahren Sie von einer Expertin, was es mit dem „Gold der Ostsee“ auf sich hat. In der ange-schlossenen Bernsteinwerkstatt probieren Sie’s aus, lernen schleifen und feilen, polieren per Hand und nach alter Technik. Als Belohnung gibt’s zum Mittagessen Gutes aus dem Meer. Durch lichten Wald funkelt das Haff, in die Ostseebrise mischt sich Kiefernduft. Anschließend genießen Sie den Ausblick von der großen Düne und wandern hinab ins „Tal des Schweigens“. Rückkehr nach Klaipeda am späten Nachmittag.

5. Tag, So: Rundale – Versailles des Baltikums
Letzter Stopp in Litauen am Berg der Kreuze in Siauliai. Keiner weiß, ob an diesem nationalen Heiligtum 10000 oder 100000 Kreuze stehen – beeindruckend sind sie allemal. Dann heißt es Adieu, Litauen – Hallo, Lettland. Rund 50 Kilometer südlich von Riga liegt Rundale, das barocke Prachtschloss des Meisterarchitekten Rastrelli. Am späten Nachmittag erreichen Sie Lettlands Hauptstadt Riga.

6. Tag, Mo: Riga – Paris des Ostens
Vormittags Spaziergang durch die ungekrönte Hauptstadt des Baltikums. Die Neustadt fasziniert mit einem einzigartigen Bestand an Häusern in feinstem Jugendstil, in der Altstadt leuchten die Fassaden der Kontor-, Gilde- und Bürgerhäuser fast wie neu. Das Rigaer Schloss, der Schwedenturm, die Petrikirche und das Schwedentor sind Teil des Rundgangs. Im Dom erfahren Sie Spannendes über die abwechslungsreiche Geschichte eines der ältesten Sakralbauten des Baltikums. Am Rathausplatz fühlen Sie sich beim Anblick des Schwarzhäupterhauses nach Lübeck versetzt, und unweit des Konventhofs begegnen Ihnen die „Bremer Stadtmusikanten“. Nachmittags bleibt Zeit für einen Bummel auf eigene Faust, und abends genießen Sie lettische Nouvelle Cuisine im Restaurant Melnie Muki.

7. Tag. Di: Auf nach Estland
Entlang der Küstenstraße geht es über die Grenze nach Estland ins Seebad Pärnu. Hier sorgen die Kastanien- und Eichenalleen jederzeit für Kurschatten, die Ostsee für eine frische Brise. „Pärnu ist unsere Sommerhauptstadt“, sagt Ihr estnischer Scout während des Stadtrundgangs und erzählt, dass der Bürgermeister von Tallinn zum Beginn der Som-mersaison symbolisch die Hauptstadtrechte an den Bürgermeister von Pärnu übergibt. Nach dem Mittagessen ist es nicht mehr weit, bis die mittelalterliche Silhouette Tallinns auftaucht – doch der Eindruck täuscht: Tallinn ist topmodern, alles – von Straf- bis Wahlzettel – läuft via Internet.

8. Tag, Mi: Hauptstadt Tallinn
Stadtrundfahrt durch Tallinn: in der Oberstadt der Domberg mit Schloss, Alexander-Newsky-Kathedrale sowie unzähligen Palästen, in denen einst die Ritter residierten; unten die engen Gassen der Altstadt, die fast komplett von einer Stadtmauer mit wehrhaften Türmen umschlossen wird. Einer der mächtigsten Türme ist die „Dicke Margarete“, regel-recht schlank dagegen ist der 45 Meter hohe „Lange Hermann“, das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt. In der Ratsapotheke wurde jahrhundertelang das Heilmittel Klarett hergestellt, ein Gewürzwein, der gegen so ziemlich alles helfen sollte. Dazu passt perfekt das Tallinner Marzipan im Marzipanzimmer von Kalev. Die Naschkatzen unter Ihnen dürfen natürlich probieren. Erkunden Sie Tallinn am Nachmittag auf eigene Faust. Abends feiern Sie gemeinsam in einem mittelalterlichen Traditionslokal am Marktplatz Abschied vom Baltikum.

9. Tag, Do: Rückflug
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit, noch einmal durch die verwinkelten Altstadtgassen zu bummeln. Mittags Transfer zum Flughafen von Tallinn und Rückflug nach Frankfurt.

 

Veranstalter: Marco Polo Reisen GmbH

 

  • Flüge ab/bis Frankfurt nach Lissabon
  • „Rail&Fly inclusive“ zum/vom deutschen Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 70 €)
  • Transfers, Stadtrundfahrten und Rundreise mit landesüblichen, klimatisierten Reisebussen
  • 8 Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklassehotels
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Deutsch sprechende, örtlich wechselnde Marco Polo Reiseleitungen in den baltischen Staaten
  • 2x Mittagessen in Restaurants
  • 3x Abendessen in Restaurants
  • Gespräch mit einem Restaurator in Vilnius
  • Marzipankostprobe in Tallinn
  • Eintrittsgelder (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Ein Reiseführer pro Buchung

 

Übernachtungen in guten Mittelklassehotels

  • Pro Person im Doppelzimmer (Preis ab)
    1195 €
  • Pro Person im Einzelzimmer (Preis ab)
    1520 €

Fakultativ

  • Anschlussflug ab/bis Düsseldorf ab
    150 €
  • Ausflug Kurische Nehrung
    80 €

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Höchstteilnehmerzahl: 29 Personen

Reisepapiere und Impfungen: Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Impfungen sind nicht vorgeschrieben.

 

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Vilnius 2 Radisson Blu Lietuva / Conti / Best Western / 
Ratonda / Amberton
****
Klaipeda 2 Euterpe / Amberton / Navalis / Nidos Banga (Nida) ****
Riga 2 Mercure Riga / Wellton ****
Tallinn 2 Sokos Viru / Radisson Blu Olumpia ****