DERPART - Reisebüro Droste
Gruppenreisen: +49 (0)211-8605130
DERPART Reisebüro: +49 (0)211-8605100
Reisesuche öffnen
 

Azoren - Inselhopping im Atlantik - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 2495 € pro Person

Ein Hoch auf die Azoren! Die Inseln im Atlantik kennt jeder aus dem Wetterbericht. Weniger bekannt sind dagegen die mächtigen Vulkankegel, die heißen Quellen und wunderbaren Strände. Ideal also für Wanderer mit festen Schuhen und Vorsätzen. Wir schnüren die Stiefel und erkunden die Inseln Terceira und São Miguel zu Fuß, die Inseln Faial und Pico bequem per Bus. Ein Schnupperkurs in unberührter Natur mit viel frischer Meeresluft und üppigem Grün.

• Terceira – Faial – São Miguel
• Mit der Fähre nach Pico
• Vulkane, Kratersee und schwarzer Strand
• Leichte bis mittlere Wanderungen

 

1. Tag, So: Flug auf die Azoren
Am frühen Morgen Linienflug mit TAP von Frankfurt nonstop nach Lissabon und Weiterflug mit TAP nach Terceira mit Landung am Nachmittag. Anschließend Fahrt mit dem Marco Polo Scout zum Hotel in Angra do Heroísmo. In einem Restaurant in der Nähe des Hotels probieren Sie beim Abendessen die lokale Spezialität „Alcatra“ – geschmortes Rindfleisch. A

2. Tag, Mo: Heldenmütig
Auf zur Citytour durch Angra, der Renaissancestadt am Atlantik. Durch ihre Festung stets vor Angreifern geschützt, konnte sie den Naturgewalten dennoch nicht trotzen. Zu Fuß geht es durch die Gassen und Gärten der nach dem Erdbeben von 1980 wieder originalgetreu aufgebauten Altstadt. Bei einer Wanderung (2,5 Std., leicht) unterhalb des Vulkanmassivs Cinco Picos an der südöstlichen Küste Terceiras passieren Sie die Überreste eines Forts und den Leuchtturm von Contendas. Sie blicken über die Bucht von Mina und staunen, wie saftig grün Terceira ist. F

3. Tag, Di: Wein und Vulkane
Wanderstiefel geschnürt und Verpflegung eingepackt? Die heutige Wanderung (2,5 Std., mittel) führt über mit Wacholder gesäumte Pfade und an schattigen Bachläufen entlang zu einem Aussichtspunkt. Hier eröffnet sich ein weiter Blick über das sattgrüne Schutzgebiet und das Vale do Azinhal. Wie wäre es danach mit einem Bad in den Lavaschwimmbecken von Biscoitos? Nach einem Stopp im Weinmuseum geht es hinauf ins Hochland und hinab ins vulkanische Innere der Insel: Der Schlund des Algar do Carvão verschluckt Sie regelrecht. F

4. Tag, Mi: Auf nach Faial
Nur ein Luftsprung mit SATA Air Açores trennt die beiden Inseln Terceira und Faial. Nach dem Check-in im Hotel erkunden Sie die Inselhauptstadt Horta bei einem Spaziergang (2 Std., leicht) bis hin zum Hausberg Monte da Guia. Segeltörns, Telefonkabel, Transatlantikflüge - alles führt über Horta und macht den Ort zum internationalen Hotspot des Archipels. Besonders deutlich wird das am Yachthafen mit seiner bunt verzierten Kaimauer und im legendären Peter Café Sport. Hier trifft man auf Segler aus aller Welt, die vor der Überquerung des Atlantiks einen letzten Stopp einlegen. Sie nehmen einen Drink und lauschen den Geschichten über Seefahrer und Abenteurer. F

5. Tag, Do: Ein Tag auf Pico
Morgens nehmen Sie die Fähre zum Hafen von Madalena auf der Nachbarinsel Pico. Die Felsformationen von Arcos do Cachorro mögen beeindruckend sein, dennoch stehen sie im Schatten des alles überragenden Pico. Mit seinen 2351 m ist der Vulkan der höchste Berg Portugals und zu Recht Namensgeber der Insel. Durch einsames Hochland führt die Route am Nachmittag nach Lajes, einst Walfängerhauptstadt Nummer Eins. Heute erzählt nur noch ein kleines Museum die spannenden Geschichten des Walfangs von anno dazumal. Am Nachmittag setzen Sie wieder nach Faial über. F

6. Tag, Fr: Vulkan Capelinhos
Per Bus hinauf zum zentralen Vulkan der Insel mit seiner spektakulären Caldeira. In unzähligen Grüntönen breitet sich unter Ihnen der gewaltige Vulkankrater aus. Im Museum gehen Sie der Entstehung des Vulkan Capelinhos auf den Grund. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Lust auf eine Walbeobachtungstour (gegen Mehrpreis, wetterabhängig)? Je nach Jahreszeit tummeln sich in der Gegend Buckel-, Blau-, Finn- oder Pottwale, mehrere Delfinarten und Meeresschildkröten. F

7. Tag, Sa: Auf nach São Miguel
Freie Zeit auf Faial bis zum späten Nachmittag. Wer möchte, erkundet die Insel auf eigene Faust zu Fuß oder bummelt durch die Gassen von Horta.
Kurzer Flug mit SATA Air Açores auf die Insel São Miguel. Gemeinsam mit dem Scout geht es auf Streifzug durch die kopfsteingepflasterten Gassen der Altstadt von Ponta Delgada. Basaltschwarz und kalkhell gestaltete Fassaden und Bürgersteige säumen den Weg. Großstadtflair versprühen ein paar wenige Hochhäuser sowie die Universität – ansonsten geht es selbst in der Inselhauptstadt beschaulich zu. Übernachtung in Ponta Delgada. F

8. Tag, So: Ponta Delgada
Ein ganzer Tag Zeit für eigene Entdeckungen.
Oder Sie kommen mit zum Ausflug (gegen Mehrpreis) in den wilden Westen der Insel. Frisch und saftig: auf einer Ananasplantage kosten Sie die stacheligen Vitaminbomben. An der Caldera von Sete Cidades flog einst ein ganzer Vulkan in die Luft – und ließ die Natur mit einem blauen und einem grünen Auge davonkommen. Die zwei Kraterseen, sagt die Legende, sind gefüllt mit den Tränen zweier Liebender, die sich so für immer sehen. Für die Wanderung (2 Std., mittel) zum Panoramablick von der Vista do Rei aus bestücken Sie Ihren Rucksack im Dorfladen am besten mit Wasser & Co. Am dunklen Sandstrand von Mosteiro bleibt Zeit für einen Spaziergang oder – je nach Wellengang – ein erfrischendes Bad im Meer. F

9. Tag, Mo: Kratersee Lagoa do Fogo
An der Nordküste von São Miguel besuchen Sie eine der wenigen Teeplantagen Europas und probieren einen „cha verde“. Danach geht`s zum Kratersee Lagoa do Fogo: Wellengeplätscher, Vogelgezwitscher und Sandstrände auf 600 m Höhe sind alles, was vom einstigen Vulkan übrig blieb.
Mittags dampft es in Furnas aus dem Kochtopf: der typische Cozido-Eintopf aus Fleisch und Gemüse gart in der heißen Erde am See – bom apetite! Und zum Nachtisch: ein Bad in den Thermalbecken des Terra-Nostra-Parks. F/M

10. Tag, Di: Adeus!
Es heißt Abschied nehmen. Am Morgen Transfer zum Flughafen. Linienflug mit TAP nonstop nach Lissabon und weiter nach Frankfurt mit Ankunft am Abend. F

F=Frühstück, = Mittagessen, A=Abendessen
 

Veranstalter: Marco Polo Reisen GmbH, Riesstr. 25, 80992 München

  • Bahnreise zum/vom deutschen Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland
  • Linienflug mit TAP (Economy, Tarifklasse G) von Frankfurt nach Terceira und zurück von São Miguel, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge auf den Azoren mit SATA Air Açores (Economy) lt. Reiseverlauf
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 133 €)
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise in guten, landesüblichen Bussen
  • Fährüberfahrt von Faial nach Pico und zurück
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Frühstück, 1 Mittagessen und 1 Abendessen
  • Deutsch sprechende, wechselnde Marco Polo Reiseleitung
  • 1 Gin Tonic im Peter Café Sport
  • Besuch einer Teeplantage mit Verkostung
  • Eintrittsgelder (ca. 40 €)
  • Ein Reiseführer pro Buchung
     

 

Unterkünfte laut Ausschreibung

  • pro Person im DZ
    2495 €
  • Pro Person im EZ
    3240 €

Fakultativ

  • Ausflug Walbeobachtung ab Horta
    80 €
  • Ausflug Sete Cidades
    65 €
Ort Hotel Nächte Landeskategorie
Angra do Heroismo Terceira Mar 3 ****
Horta Do Canal 3 ****
Ponta Delgada São Miguel Park 3 ****

 

  • Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
  • Höchstteilnehmerzahl: 22 Personen
     
  • Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten
     
  • Klimaschonend reisen mit Marco Polo
    Wir kompensieren die entstehenden Emissionen in Höhe von 1,9 t CO2e vollständig (Anreiseanteil 78%, www.agb-mp.com/co2).